Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
47 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
54 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
68 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
82 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächstes Event in
96 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
103 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
117 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
131 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
138 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
152 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
159 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
173 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
187 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
215 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
222 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
236 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
243 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
257 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
271 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
278 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
292 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
306 Tagen
Details anzeigen:

Max Verstappen antwortet auf Nico Rosbergs "Narzisst"-Kommentar

geteilte inhalte
kommentare
Max Verstappen antwortet auf Nico Rosbergs "Narzisst"-Kommentar
Autor:
28.03.2019, 18:19

Red-Bull-Pilot Max Verstappen steht zu seinem starken Charakter und glaubt, dass nur selbstbewusste Rennfahrer in der Formel 1 erfolgreich sein können

Max Verstappen hat in seiner Formel-1-Karriere bereits mehrere Altersrekorde gebrochen. Der Niederländer war 2015 der jüngste Formel-1-Pilot aller Zeiten und krönte sich 2016 zum jüngsten Sieger aller Zeiten - und fährt in seiner bereits fünften Saison nun als Teamleader mit nur 21 Jahren bei Topteam Red Bull um Podestplätze und Siege. Seine Erfolge führt er auf seinen Charakter zurück - und kontert damit provokanten Aussagen von Nico Rosberg.

Der Deutsche hat in seinem Podcast mit Mercedes-Teamchef Toto Wolff darüber philosophiert, welche Charakterzüge erfolgreiche Menschen einen. Und dabei fielen auch die Begriffe Egoismus und Narzissmus, wofür der Deutsche Max Verstappen als Beispiel nannte. Für Rosberg ist der Niederländer "ein Narzisst wie im Bilderbuch", der nur auf den eigenen Vorteil schaut. Er geht sogar so weit und behauptet, ein extremer Narzisst mit außergewöhnlichem Talent sei außerordentlich mächtig.

Verstappen selbst glaubt, dass er nur dank seiner starken mentalen Verfassung überhaupt in der Lage ist, Höchstleistungen in der Formel 1 zu vollbringen. "Ich denke, es ist sehr wichtig, selbstbewusst zu sein, denn das ist eine ziemlich raue und harte Welt hier und viele werden gegen dich arbeiten", kommentiert der Red-Bull-Pilot die Thematik und rechtfertigt sein Verhalten, mit dem er in der Vergangenheit bereits mehrfache angeeckt ist - etwa in Brasilien 2018.

Jos Verstappen, Max Verstappen

Deutschland-Grand-Prix 2009: Der kleine Max mit Vater Jos

Wie Wolff bereits im Podcast anmerkt, spielt Verstappens Vater Jos eine entscheidende Rolle im Leben des 21-Jährigen. "Bei Verstappen ist es glaube ich anders. Es gibt einen Teil in seinem Leben, den wir nicht sehen, nämlich das Verhältnis zu seinem Vater. Ich denke, dass Jos seinem Sohn sehr direktes Feedback gibt. Ich glaube nicht, dass er sich da zurückhält."

Verstappen selbst bestätigt das: "Ich denke, dass ich das von meinem Vater schon sehr früh mitbekommen habe, schließlich weiß er genau, wie es hier zugeht. Ich wurde sehr früh schon darauf vorbereitet", gibt der Niederländer zu. Vater Jos, der von 1994 bis 2003 in der Formel 1 aktiv war, hat ihn seit Kindertagen im Kartsport unterstützt und seine Karriere maßgeblich gefördert, auch mit strenger Erziehung.

Das komme ihm nun zugute, glaubt Verstappen. "Ich bin ein selbstbewusster Kerl und das sollte man auch sein, ansonsten kannst du in der Formel 1 nicht erfolgreich sein", ist er überzeugt und beharrt auf seiner Einstellung.

Mit Bildmaterial von LAT.

"Bin mein eigenes Rennen gefahren": Hamilton kontert Blockade-Vorwurf

Vorheriger Artikel

"Bin mein eigenes Rennen gefahren": Hamilton kontert Blockade-Vorwurf

Nächster Artikel

Kimi Räikkönen: Barrichello-Rekord interessiert ihn nicht

Kimi Räikkönen: Barrichello-Rekord interessiert ihn nicht
Kommentare laden