Formel 1
Formel 1
28 März
Event beendet
R
Portimao
02 Mai
Rennen in
17 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
21 Tagen
R
06 Juni
Rennen in
52 Tagen
13 Juni
Rennen in
59 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
73 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
77 Tagen
01 Aug.
Rennen in
108 Tagen
29 Aug.
Rennen in
136 Tagen
26 Sept.
Rennen in
164 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
168 Tagen
10 Okt.
Rennen in
178 Tagen
24 Okt.
Rennen in
192 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
199 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
206 Tagen
12 Dez.
Rennen in
241 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Norris: Sind in keinem Bereich so konkurrenzfähig wie Mercedes

Lando Norris spricht über die Schwächen des neuen McLaren MCL35 und vergleicht das Auto mit dem Topprodukt - Wind macht dem Team am Donenrstag Probleme

Norris: Sind in keinem Bereich so konkurrenzfähig wie Mercedes

Lando Norris ist noch etwas unentschlossen, wenn es um die Bewertung seines neuen McLaren MCL35 geht. Denn während er in einigen Bereichen zufrieden ist, wenn es um die Verbesserungen gegenüber dem Vorjahr geht, ist er es in anderen nicht: "In einigen Bereichen sind wir nicht so vorangekommen, wie ich es gerne gehabt hätte", meint er.

Wo die Schwächen des neuen Autos liegen, kann er dabei genau sagen: "Wo wir nicht so gut sind, verglichen mit Mercedes, ist vermutlich alles", so der Brite. "Ich denke, es gibt keinen Bereich, in dem wir so konkurrenzfähig wie Mercedes sind. Wenn ich also streng sein will, dann kann ich sagen, dass wir in keinem Bereich gut genug sind."

Doch Norris weiß auch, dass Mercedes (noch) nicht der Anspruch von McLaren ist. 2020 will man sich an der Spitze des Mittelfeldes etablieren. Und dafür könnten die normalen Entwicklungen am Fahrzeug reichen. "In Sachen Fortschritten, die in der Formel 1 ja nicht einfach sind, bin ich zufrieden", betont Norris.

Welche Bereiche das sind, lässt der McLaren-Pilot offen. Jedoch verrät er, dass der MCL35 konstanter sei und sich im Longrun besser fahren lasse. "Es ist weniger auf der Kante, sondern stabiler und auf allen Runden konstanter", sagt er.

Das gilt jedoch nicht, wenn der Wind ins Spiel kommt, wie Norris gestern feststellen musste. "Durch den Wind war es schwierig, ein gutes Gefühl vom Auto zu bekommen", findet er. "Aber an einem Rennwochenende muss man auch damit zurechtkommen. Daran müssen wir als Team arbeiten, denn wie ich gesehen habe, scheinen die anderen weniger Schwächen in diesem Bereich zu haben."

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Ferrari zwischen Realität und Hoffnung: "Werden nicht alle Rekorde brechen ..."

Vorheriger Artikel

Ferrari zwischen Realität und Hoffnung: "Werden nicht alle Rekorde brechen ..."

Nächster Artikel

Racing Point so gut wie Ferrari? Binotto warnt vor Mercedes-Kopie

Racing Point so gut wie Ferrari? Binotto warnt vor Mercedes-Kopie
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Lando Norris
Teams Mercedes , McLaren , Mercedes , McLaren
Urheber Norman Fischer