Racing-Point-Technikchef: Ab 2021 wird das Überholen einfacher

geteilte inhalte
kommentare
Racing-Point-Technikchef: Ab 2021 wird das Überholen einfacher
Adam Cooper
Autor: Adam Cooper
Co-Autor: André Wiegold
31.12.2018, 11:52

Laut Racing-Point Technikchef Andy Green wird es aufgrund der Aerodynamikregeln in der Formel-1-Saison 2021 einfacher, zu überholen

In der Formel-1-Saison 2021 wird es einen neuen Regelkatalog geben, der auch massive Veränderungen an der Aerodynamik der Boliden vorsieht. Laut Racing-Point-Technikchef Andy Green werden es die Fahrer dann einfacher haben, ihrem Vordermann zu folgen und ihn zu überholen. Bereits im Jahr 2019 soll das Überholen vereinfacht werden. Dazu wurde der Frontflügel neu reglementiert.

"Es kommen massive Änderungen im Jahr 2021 auf uns zu und das ist spannend", sagt Green gegenüber 'Motorsport-Total.com'. "Es ist ein völlig anderes Konzept, als wir es jetzt verfolgen. Es sieht sehr gut aus." Die Formel 1 habe die richtigen Werkzeuge gefunden, um die Aerodynamik so zu verändern, dass das Verfolgen und Überholen eines Kontrahenten viel simpler von statten geht. Dazu würde die komplette Aerodynamik des Fahrzeugs verändert werden, so Green.

Weiterlesen:

"Der Luftstrudel für ein hinterherfahrendes Auto ist völlig anders", erklärt der Technikexperte. "Es hat auch etwas mit dem Frontflügel zu tun, aber der Hauptgrund ist die Geometrie des neuen Autos und wie sie den Abtrieb erzeugt. Jetzt brauchen wir Anpressdruck auf der Oberseite, um Leistung zu generieren." Wenn das neue Reglement eingeführt wird, sei es nicht mehr nötig, diesen Anpressdruck auf diese Weise zu produzieren, prognostiziert der Racing-Point-Technikchef.

Von den Regeländerungen in der Saison 2019, die hauptsächlich den Frontflügel betreffen, hält Green nichts. "Wir sind zu früh auf den Zug aufgesprungen", sagt er. "Wir können hier gar kein Experiment machen, weil niemand die Überholmanöver aus den Jahren 2018 und 2019 untersuchen kann." Er glaubt, dass der Effekt minimal und daher kaum messbar sein wird. Resultate würde es erst mit den Regeländerungen in der Saison 2021 geben, so Green.

Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Force India
Urheber Adam Cooper