Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
29 Tagen
18 Apr.
Rennen in
52 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
69 Tagen
06 Juni
Rennen in
101 Tagen
13 Juni
Rennen in
108 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
122 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
125 Tagen
01 Aug.
Rennen in
157 Tagen
29 Aug.
Rennen in
185 Tagen
12 Sept.
Rennen in
199 Tagen
26 Sept.
Rennen in
213 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
216 Tagen
10 Okt.
Rennen in
227 Tagen
24 Okt.
Rennen in
241 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
248 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
255 Tagen
12 Dez.
Rennen in
290 Tagen
Details anzeigen:

Schluss mit eigenem Team: McLaren zieht sich aus dem Radsport zurück

McLaren wird sich am Ende der Saison 2020 aus dem Profi-Radsport verabschieden und sich wieder auf vier Räder konzentrieren - Team existierte zwei Jahre

geteilte inhalte
kommentare
Schluss mit eigenem Team: McLaren zieht sich aus dem Radsport zurück

Zwei Jahre hat der Ausflug von McLaren in den Radsport gedauert, doch bald ist er wieder vorbei. Der Hersteller hat heute das Aus seines eigenen Profi-Radteams verkündet, das man zu Beginn der Saison 2019 mit dem damaligen Team Bahrain Merida auf die Beine gestellt hatte. Nach der Saison 2020 ist nun Schluss mit dem Titelsponsoring bei Bahrain McLaren.

Hintergrund sind vermutlich die finanziellen Schwierigkeiten, denen sich der Autohersteller in der Coronakrise ausgesetzt sieht. McLaren musste im Frühjahr zahlreiche Mitarbeiter entlassen und über die Veräußerung von Vermögensgegenständen Kapital akquirieren.

Zwar hatte Geschäftsführer Zak Brown zuletzt betont, dass die Lage finanziell wieder besser steht - auch dank einer Finanzspritze der National Bank of Bahrain -, dennoch möchte man sich in Zukunft wieder auf seine Tätigkeiten auf vier Rädern fokussieren.

Das Team Bahrain McLaren war mit hohen Ambitionen gestartet und hatte unter anderem Weltklasse-Sprinter Mark Cavendish für seinen Rennstall verpflichtet. Auch an der übermorgen beginnenden Tour de France nimmt das Team teil.

Mit Bildmaterial von Team Bahrain McLaren.

Russland-Grand-Prix bei Nacht? "Eine interessante Idee"

Vorheriger Artikel

Russland-Grand-Prix bei Nacht? "Eine interessante Idee"

Nächster Artikel

Williams: Wie der "Monster"-Mercedes in Spa-Francorchamps hilft

Williams: Wie der "Monster"-Mercedes in Spa-Francorchamps hilft
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams McLaren F1 Team , McLaren F1 Team
Urheber Norman Fischer