Offiziell bestätigt: Maximilian Günther fährt Formel E für Dragon

geteilte inhalte
kommentare
Offiziell bestätigt: Maximilian Günther fährt Formel E für Dragon
Autor:
12.11.2018, 11:59

Jetzt ist es offiziell: Maximilian Günther heuert bei Dragon als Stammfahrer an und wird die Formel-E-Saison 2018/19 für das Team bestreiten

Maximilian Günther, Dragon Racing, Penske EV-3
Maximilian Günther, Dragon Racing, Penske EV-3
Maximilian Günther, Dragon Racing, Penske EV-3, mit LEDs für Hyperboost am Halo
Maximilian Günther, Dragon Racing, Penske EV-3
Maximilian Gunther, Dragon Racing
Maximilian Günther, Dragon Racing

Dragon hat Maximilian Günther für die Formel-E-Saison 2018/19 bestätigt. Der Deutsche wird, wie von 'Motorsport.com' bereits vermeldet, neben Jose-Maria Lopez für das Team ins Steuer greifen und beim Saisonauftakt in Saudi-Arabien am 15. Dezember auf Punktejagd gehen. Mit nur 21 Jahren hat Günther damit den Schritt aus dem Amateur- in den Profi-Rennsport geschafft.

Der Deutsche ist der jüngste Pilot in der jungen Geschichte der Formel E. Günther steigt in einer Zeit in die elektrische Formelserie ein, in der diese sehr gefragt ist. Viele namhafte Hersteller haben sich dazu entschieden, in der nächsten und übernächsten Saison in die Formel E einzusteigen. Aufgrund dessen wird sich der neue Dragon-Pilot mit vielen großen Namen im Motorsport messen dürfen.

Weiterlesen:

"Damit geht ein Traum für mich in Erfüllung!", sagt Günther, der seit dem Jahr 2018 als Entwicklungsfahrer für Dragon tätig ist. "Wir hatten eine wirklich produktive und spannende Entwicklungszeit mit dem neuen Gen2-Auto. Es herrscht eine tolle Atmosphäre im Team und mit dem dreimaligen Tourenwagen-Weltmeister Jose-Maria Lopez habe ich einen sehr erfahrenen und starken Teamkollegen, ich freue mich schon sehr auf unsere Zusammenarbeit." Der Deutsche könne den Saisonstart in Riad gar nicht mehr abwarten.

Dragon-Teamchef Jay Penske kommentiert die Verpflichtung von Günther als Stammfahrer: "Ich freue mich sehr, Maximilian die Möglichkeit zu geben, in dieser Saison im Auto mit der Startnummer 6 zu fahren." Der 21-Jährige habe "großartige Arbeit geleistet" und sich deshalb das Cockpit verdient. Er fügt hinzu: "Maximilian hat unter Beweis gestellt, dass er ein ernstzunehmender Gegner ist und ich freue mich, die Ergebnisse seiner harten Arbeit in Saison 5 zu sehen."

 

Formel E: Maximilian Günther bekommt zweites Dragon-Cockpit

Vorheriger Artikel

Formel E: Maximilian Günther bekommt zweites Dragon-Cockpit

Nächster Artikel

Porsche-Traum geplatzt: Teammanager auf dem Sprung in die Formel 1?

Porsche-Traum geplatzt: Teammanager auf dem Sprung in die Formel 1?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Fahrer Maximilian Günther
Teams Dragon Racing
Urheber André Wiegold