DTM
R
Spa
01 Aug.
-
02 Aug.
Nächstes Event in
18 Tagen
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
31 Tagen
E-Sport
07 Juni
-
07 Juni
Event beendet
13 Juni
-
14 Juni
Event beendet
VLN
12 Juli
-
12 Juli
Event beendet
R
VLN 4
01 Aug.
-
01 Aug.
Nächstes Event in
18 Tagen
Formel E
R
Berlin 1
05 Aug.
-
05 Aug.
Nächstes Event in
22 Tagen
R
Berlin 2
06 Aug.
-
06 Aug.
Nächstes Event in
23 Tagen
WEC
13 Aug.
-
15 Aug.
Nächstes Event in
30 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
-
21 Nov.
Nächstes Event in
128 Tagen
Superbike-WM
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
17 Tagen
R
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
24 Tagen
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
52 Tagen
R
Türkei
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
72 Tagen
NASCAR Cup
12 Juli
-
12 Juli
Event beendet
15 Juli
-
15 Juli
Nächstes Event in
1 Tag
MotoGP
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
3 Tagen
R
Jerez 2
24 Juli
-
26 Juli
Nächstes Event in
10 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
60 Tagen
IndyCar
10 Juli
-
12 Juli
Event beendet
R
Newton
16 Juli
-
18 Juli
Nächstes Event in
2 Tagen
Formel 1
10 Juli
-
12 Juli
Event beendet
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
3 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Moto3 Barcelona: Massensturz und erster Sieg für Ramirez

geteilte inhalte
kommentare
Moto3 Barcelona: Massensturz und erster Sieg für Ramirez
Autor:
16.06.2019, 09:52

Während sich sechs Piloten gleichzeitig ins Kiesbett verabschieden, fährt Leopard-Pilot Marcos Ramirez seinen ersten Moto3-Sieg ein

Das erste der drei Rennen beim Motorrad-Grand-Prix von Katalonien 2019 in Barcelona stand im Zeichen eines frühen Massensturzes und eines Premierensieges nach packender Schlussphase.

Fotos: Moto3 in Barcelona

Rennergebnis: Moto3 in Barcelona

Beim Rennen der Moto3-Klasse legten sich in Kurve 4 der sechsten Runde gleich sechs Piloten gleichzeitig ins Kiesbett: Albert Arenas und Raul Fernandez (beide Nieto-KTM), Sergio Garcia (Estrella-Galicia-Honda), Can Öncü (Ajo-KTM), Filip Salac (Prüstel-KTM) und Vicente Perez (Avintia-KTM).

 

Die beiden Letztgenannten konnten weiterfahren, für die vier anderen war das Rennen an Ort und Stelle beendet. Es waren aber nicht die einzigen, die im Verlauf des 22-Runden-Rennens zu Boden gingen.

Für den ersten Sturz hatte Tatsuki Suzuki (SIC58-Honda) direkt in der ersten Runde gesorgt. Später legten sich unter anderem auch Argentinien-Sieger Jaume Masia und Teamkollege Andrea Migno (beide Dubai-KTM) sowie Kazuki Masaki und Makar Yurchenko (beide Skull-KTM) hin.

Ramirez siegt vor Canet und Vietti

Den Sieg holte sich im spannenden Finish schließlich Marcos Ramirez (Leopard-Honda) vor WM-Spitzenreiter Aron Canet (Max-KTM) und Celestino Vietti (VR46-KTM). Für Ramirez, der seit Mitte der Saison 2016 auf Vollzeitbasis in der Moto3-WM fährt, ist es der erste Sieg seiner Karriere.

Marcos Ramirez siegte im packenden Finish vor Aron Canet, Celestino Vietti und Alonso Loepz

Marcos Ramirez siegte im packenden Finish vor Aron Canet, Celestino Vietti und Alonso Loepz

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Die Top 5 lagen innerhalb einer Sekunde und wurden von Alonso Lopez (Estrella-Galicia-Honda; 4.) und Dennis Foggia (VR46-KTM; 5.) abgerundet. Romano Fenati (Snipers-Honda) fuhr mit P7 das bisher beste Ergebnis seiner Comeback-Saison in der Moto3-Klasse ein.

Sieben Sieger in sieben Rennen 2019

Indes war Kaito Toba (Asia-Honda) in Kurve 10 der letzten Runde in Führung liegend gestürzt und vergab damit die Chance auf seinen zweiten Saisonsieg nach dem Auftaktrennen in Doha.

Doppelter Beleg für die Abwechslung in der Moto3-WM 2019: Marcos Ramirez ist im siebten Rennen bereits der siebte unterschiedliche Saisonsieger. Schon im Qualifying hatte es in Person von Gabriel Rodrigo (Gresini-Honda) den siebten unterschiedlichen Polesetter in dieser Saison gegeben. Das Rennen allerdings beendete Rodrigo nach einem Sturz in der vorletzten Runde nicht.

Zwei Honda-Defekte in Führung liegend

Auch zwei andere Mitfavoriten kamen nicht ins Ziel. In ihrem Fall war es aber kein Sturz. Sowohl der als WM-Zweiter angereiste Lorenzo Dalla Porta (Leopard-Honda) als auch Mugello-Sieger Tony Arbolino (Snipers-Honda), der den Start gewonnen hatte, schieden in Führung liegend mit Defekt aus.

In der Gesamtwertung hat Aron Canet mit seinem zweiten Platz den Vorsprung auf Verfolger Lorenzo Dalla Porta von drei auf 23 Punkte ausgebaut. Das nächste Rennen steigt in zwei Wochen in Assen (Niederlande).

Mit Bildmaterial von LAT.

Moto3 Barcelona: Gabriel Rodrigo holt die Pole-Position

Vorheriger Artikel

Moto3 Barcelona: Gabriel Rodrigo holt die Pole-Position

Nächster Artikel

Moto3 Assen FT1: Honda gibt den Ton an, Ai Ogura vorne

Moto3 Assen FT1: Honda gibt den Ton an, Ai Ogura vorne
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto3
Event Barcelona
Fahrer Marcos Ramírez
Teams Leopard Racing
Urheber Mario Fritzsche