Moto3 in Jerez FT2: Gabriel Rodrigo setzt sich an die Spitze

Im Nachmittagstraining fährt Gabriel Rodrigo vor zwei Italienern Bestzeit - Der Schweizer Jason Dupasquier Vierter - Max Kofler steigert sich, ist aber weit hinten

Moto3 in Jerez FT2: Gabriel Rodrigo setzt sich an die Spitze

Im zweiten Freien Training für den Grand Prix von Spanien sicherte sich Gabriel Rodrigo die Bestzeit in der Moto3-Klasse. Der Honda-Fahrer umrundete den Jerez-Circuit mit 1:45.651 Minuten.

Am Nachmittag wurde der Wind stärker. Außerdem zogen dunkle Regenwolken über die Strecke im Süden Spaniens. Es blieb aber trocken und die Bedingungen waren bei 20 Grad Celsius Lufttemperatur ideal. Windig blieb es, während die Regenwolken weiterzogen.

Zunächst arbeiteten die Fahrer mit den gebrauchten Reifen vom Vormittagstraining und suchten einen Rhythmus für das Rennen. Es dauerte deshalb, bis die ersten Fahrer ihre FT1-Zeiten unterboten.

 

In der Anfangsphase stürzte Darryn Binder (Honda) in Kurve 1 und Niccolo Antonelli (KTM), der am Vormittag Schnellster war, in Kurve 2. Im weiteren Verlauf der Session konnten beide wieder auf die Strecke fahren.

Zum Schluss gab es die obligatorische Zeitattacke und das Klassement wurde komplett neu gemischt. Die beiden Japaner Tatsuki Suzuki (Honda) und Kaito Toba (KTM) stürzten zudem noch in den finalen Minuten. An die Bestzeit von Rodrigo kam niemand mehr heran.

Link zum kompletten Moto3-Ergebnis FT2

Erster Verfolger von Rodrigo war Antonelli, der 0,256 Sekunden Rückstand hatte. An der dritten Stelle folgte Romano Fenati (Husqvarna). Der Schweizer Jason Dupasquier (KTM) und Binder rundeten die Top 5 ab. Ryusei Yamanaka (KTM), der zweite PrüstelGP-Fahrer, belegte Platz sechs.

 

WM-Leader Pedro Acosta (KTM) war als Achter auch wieder im Spitzenfeld dabei. Eine deutliche Steigerung zeigte Maximilian Kofler (KTM). Der Österreicher konnte sich im Vergleich zu FT1 um zwei Sekunden verbessern. Es wurde im Gesamtergebnis Platz 24.

Das dritte Freie Training beginnt am Samstag um 09:00 Uhr. Das Qualifying der kleinsten Klasse findet morgen ab 12:35 Uhr statt.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto3 in Jerez FT1: Niccolo Antonelli beginnt mit Bestzeit

Vorheriger Artikel

Moto3 in Jerez FT1: Niccolo Antonelli beginnt mit Bestzeit

Nächster Artikel

Moto3 in Jerez FT3: Pedro Acosta stürzt und verpasst Q2-Einzug

Moto3 in Jerez FT3: Pedro Acosta stürzt und verpasst Q2-Einzug
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto3
Event Jerez
Subevent FT2
Fahrer Gabriel Rodrigo
Urheber Gerald Dirnbeck