MotoGP-Test Sepang: Suzuki-Belohnung für Dunlop und Elias

Suzuki wird beim privaten MotoGP-Test in Sepang in der kommenden Woche drei Superbike-Fahrer einsetzen: Michael Dunlop, Toni Elias und Josh Waters

Neben Stefan Bradl werden weitere prominente Gastfahrer als Tester beim kommenden MotoGP-Test in Sepang, Malaysia, zum Einsatz kommen. Vor allem die Werksmannschaft von Suzuki hat ein großes Line-up: Neben Testfahrer Sylvain Guintoli werden gleich drei Superbike-Fahrer zum Zuge kommen. Toni Elias wird die GSX-RR in Sepang testen dürfen, aber auch Isle-of-Man-Legende Michael Dunlop und der australische Superbike-Champion Josh Waters werden anwesend sein.

Toni Elias, der in der MotoGP bereits ein Rennen gewinnen konnte, wird für seine Erfolge in der MotoAmerica belohnt, die er 2017 für sich entscheiden konnte. Dunlop siegte 2017 bei der Senior TT auf Suzuki, und Waters gelang der Triumph in Australien. Als Belohnung werden alle drei Fahrer am 25. und 26. Januar auf der 2017er-Suzuki testen dürfen, bevor ab 28. Januar die MotoGP-Stars auf die Strecke gehen.

Elias saß seit 2015 auf keinem MotoGP-Bike mehr, als er sechs Starts für Forward-Yamaha absolvierte. Seine letzte komplette Saison in der Königsklasse absolvierte er 2011 auf Honda. Für Dunlop und Waters wird es die erste Erfahrung auf einer MotoGP-Maschine sein.

Bei den privaten Testfahrten, die den offiziellen Testfahrten (28. bis 30. Januar) vorangehen, wird außerdem Ducati-Edeltester Casey Stoner teilnehmen. Honda setzt auf die Erfahrung von Stefan Bradl und KTM ist mit Mika Kallio ebenfalls dabei.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Fahrer Toni Elias , Josh Waters , Michael Dunlop
Teams Team Suzuki MotoGP
Artikelsorte News
Tags josh waters, malaysia, michael dunlop, motogp-test, sepang, suzuki, toni elias