MotoGP
25 März
Nächstes Event in
28 Tagen
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
36 Tagen
08 Apr.
Verschoben
R
Austin
15 Apr.
Verschoben
R
Portimao
16 Apr.
Nächstes Event in
50 Tagen
R
Jerez
29 Apr.
Nächstes Event in
63 Tagen
R
Mugello
27 Mai
Nächstes Event in
91 Tagen
R
Barcelona
03 Juni
Nächstes Event in
98 Tagen
R
Sachsenring
17 Juni
Nächstes Event in
112 Tagen
R
Assen
24 Juni
Nächstes Event in
119 Tagen
R
Kymi-Ring
08 Juli
Nächstes Event in
133 Tagen
R
Spielberg
12 Aug.
Nächstes Event in
168 Tagen
R
Silverstone
26 Aug.
Nächstes Event in
182 Tagen
R
Aragon
09 Sept.
Nächstes Event in
196 Tagen
R
Misano
16 Sept.
Nächstes Event in
203 Tagen
R
Motegi
30 Sept.
Nächstes Event in
217 Tagen
07 Okt.
Nächstes Event in
224 Tagen
R
Phillip Island
21 Okt.
Nächstes Event in
238 Tagen
R
Sepang
28 Okt.
Nächstes Event in
245 Tagen
R
Valencia
11 Nov.
Nächstes Event in
259 Tagen
Details anzeigen:

Offiziell bestätigt: Brad Binder fährt 2020 MotoGP für Tech-3-KTM

Der Südafrikaner Brad Binder wechselt 2020 in die Königsklasse MotoGP - Er wird im KTM-Kundenteam Tech 3 der Teamkollege von Miguel Oliveira sein

geteilte inhalte
kommentare
Offiziell bestätigt: Brad Binder fährt 2020 MotoGP für Tech-3-KTM

Der MotoGP-Aufstieg von Brad Binder ist perfekt. Der Südafrikaner wird 2020 für das KTM-Kundenteam Tech 3 an den Start gehen. Binder ersetzt Hafizh Syahrin und ist dann der neue Teamkollege von Miguel Oliveira, dessen Vertrag schon vor einigen Wochen verlängert worden ist. Bereits 2017 und 2018 waren Binder und Oliveira in der Moto2-Klasse bei Ajo-KTM Teamkollegen.

"Es ist unglaublich, dass ich diese Chance erhalte", sagt Binder. "Es ist ein unglaubliches Gefühl, denn für mich geht ein Traum in Erfüllung. Wenn du aufwächst, dann ist das dein Ziel. In der MotoGP-Klasse mit den besten Motorrädern gegen die besten Fahrer anzutreten." Der 23-Jährige wird der erste Südafrikaner in der modernen Viertaktära sein.

Alle bestätigten MotoGP-Fahrer 2020

Er tritt in die Fußstapfen seiner Landsleute Kork Ballington, Jon Ekerold und Brett Hudson, die Anfang der 1980er-Jahre in der Königsklasse gefahren sind. Binder fuhr schon im Red Bull Rookies-Cup und ist seit 2015 für Ajo-KTM in den kleinen Klassen am Start. 2016 wurde er mit sieben Saisonsiegen und insgesamt 14 Podestplätzen Moto3-Weltmeister.

Hafizh Syahrin

Für Hafizh Syahrin ist im nächsten Jahr kein Platz mehr bei Tech-3-KTM

Foto: LAT

"Wir sind sehr froh, dass die gemeinsame Geschichte weitergeht", sagt KTM-Motorsportchef Pit Beirer. "Es ist klar, dass wir vor einer großen Herausforderung stehen. Wir fühlen uns für ihn verantwortlich, damit wir den guten gemeinsamen Weg fortsetzen. Uns gefällt Brads markanter Fahrstil, der es ihm erlaubt, ein Motorrad und ein Projekt weiterzubringen. Er passt zu uns und wir sind gespannt darauf, wie er mit einem MotoGP-Bike umgehen wird."

Lobende Worte kommen auch von Tech-3-Teamchef Herve Poncharal: "Ich war schon immer von seinem Talent, seiner Aggressivität und seiner Mentalität, dass er nie aufgibt, beeindruckt. Wenn man ein Rennteam leitet, dann wünscht man sich einen Fahrer mit diesem Profil. Dass wir im nächsten Jahr Miguel und Brad haben, zeigt, dass der KTM-Weg funktioniert. Nachdem was Brad in den vergangenen beiden Moto2-Jahren gezeigt hat, verdient er sich den MotoGP-Platz."

Wie es mit Syahrin im kommenden Jahr weitergehen wird, steht offiziell noch nicht fest. Der Weg des Malaysiers könnte wieder zurück in die Moto2 führen.

Mit Bildmaterial von LAT.

Fabio Qurtararo kommentiert ersten Rennsturz der Saison: "Zögerte zu sehr"

Vorheriger Artikel

Fabio Qurtararo kommentiert ersten Rennsturz der Saison: "Zögerte zu sehr"

Nächster Artikel

Alberto Puig kontert Ducati: "Nur ein WM-Titel mit einem Fahrer"

Alberto Puig kontert Ducati: "Nur ein WM-Titel mit einem Fahrer"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Brad Binder
Teams Red Bull KTM Tech 3
Urheber Gerald Dirnbeck