WRX Barcelona: Volkswagen startet das Unternehmen Titelverteidigung

geteilte inhalte
kommentare
WRX Barcelona: Volkswagen startet das Unternehmen Titelverteidigung
11.04.2018, 07:36

Mit zwei weiterentwickelten Polo R Supercars wollen Johan Kristoffersson und Petter Solberg in der Rallycross-WM 2018 ihre Titel verteidigen

Petter Solberg, Johan Kristoffersson, PSRX Volkswagen Sweden, VW Polo GTi
Petter Solberg, PSRX Volkswagen Sweden VW Polo Gti
Volkswagen Polo GTI WRX
Petter Solberg, PSRX Volkswagen Sweden VW Polo Gti
Volkswagen Polo GTI WRX
Johan Kristoffersson, PSRX Volkswagen Sweden
Volkswagen Polo GTi World Rallycross Supercar testing
Volkswagen Polo GTI WRX
Petter Solberg, PSRX Volkswagen Sweden

Volkswagen und das Team PSRX stellen sich 2018 in der Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) dem Unternehmen Titelverteidigung. Weltmeister Johan Kristoffersson sowie sein Teamkollege und PSRX-Teambesitzer Petter Solberg werden am 14. und 15. April in Barcelona zum ersten Mal in der Rolle der Gejagten sein. Schützenhilfe erhalten sie von Volkswagen Motorsport: Mit dem sorgsam weiterentwickelten 570 PS starken Polo R Supercar erhalten die Teamweltmeister von 2017 technische Unterstützung aus Hannover und Wolfsburg.

"Titel zu gewinnen ist eine Sache, sie zu verteidigen ist aber meist die schwierigere Aufgabe", so Volkswagen-Motorsport-Direktor Sven Smeets. "Wir sind stolz auf das, was wir gemeinsam mit PSRX erreicht haben. Doch die Saison geht für alle Teams bei null los und die Konkurrenz ist ausgesprochen stark in diesem Jahr. Mit Johan und Petter haben wir allerdings den Titelverteidiger und einen zweifachen Weltmeister am Start - also ein klasse Fahreraufgebot. Beim ersten Lauf in Barcelona dieses Wochenende werden wir dann sehen, wer seine Hausaufgaben am besten gemacht hat."

Volkswagen R unterstützt das Team von PSRX als Partner für die kommende Saison. "Natürlich sind wir bei Volkswagen R begeistert, Teil der 2018er-Saison in der Rallycross-WM zu sein", so Volkswagen-R-Direktor Jost Capito. Stand das "R" seinerzeit bei seiner Einführung bewusst für "Rennsport", hat es sich seither als Label für herausragende Performance-Fahrzeuge emanzipiert und etabliert und ist als Marke für leistungsgesteigerte Serienfahrzeuge fester Bestandteil der Volkswagen Familie. Das Engagement von Volkswagen R in der Rallycross-WM spielt eine entscheidende Rolle in seiner Außendarstellung.

Effiziente Evolution statt radikale Revolution: Der Meistermacher von 2017 hat sich in der Winterpause en detail weiterentwickelt - das Polo R Supercar für die WRX. Die augenscheinlichsten Änderungen am 2018er-Polo für die WRX umfassen die Aerodynamik und das Front-Kühl-Konzept. Der komplett neue Heckflügel liefert mehr Set-up-Möglichkeiten für die Ingenieure. Die neue Frontschürze sorgt für eine optimierte Kühlung und Luftführung gegenüber dem Vorgänger.

"Vor etwas mehr als zwölf Monaten hat sich PSRX-Volkswagen aus zwei Weltmeisterteams geformt - eines aus der WRC, verantwortlich für die Technik, eines aus der WRX, verantwortlich für die Logistik", so die Teamchefin Pernilla Solberg. "Es hat Freude gemacht, diese Entwicklung auf dem Weg zu den WM-Titeln zu verfolgen. Alle haben den gleichen Antrieb: zu gewinnen. Wir freuen uns auf die neue Saison und darauf, alles zu geben, um diese Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben."

Nächster Rallycross-WM Artikel
Rallycross-WM 2018: Das ist alles neu

Previous article

Rallycross-WM 2018: Das ist alles neu

Next article

Startposition des WRX-Kurses in Barcelona wird verlegt

Startposition des WRX-Kurses in Barcelona wird verlegt