Formel-1-Strafpunkte 2022: Die aktuelle Übersicht der Strafen

In unserer Formel-1-Strafpunkte Übersicht zeigen wir dir den aktuellen Stand und wer eine Weiße Weste hat oder kurz vor einer Rennsperre steht

Formel-1-Strafpunkte 2022: Die aktuelle Übersicht der Strafen
Audio-Player laden

Aktuelle Formel-1-Strafpunkte-Tabelle

Punkte
Fahrer Team 2022
Nächster Verfall
12 - - Sperre
7 Netherlands Max Verstappen Austria Red Bull 12.09.2022 (2)
France Pierre Gasly Italy AlphaTauri 10.10.2022 (2)
6 Spain Fernando Alonso France Alpine 10.10.2022 (2)
France Esteban Ocon France Alpine 12.09.2022 (1)
Japan Yuki Tsunoda Italy AlphaTauri 14.11.2022 (2)
Thailand Alexander Albon United Kingdom Williams 27.03.2023 (2)
5 Canada Lance Stroll United Kingdom Aston Martin 26.09.2022 (2)
4 China Guanyu Zhou Switzerland Alfa Romeo 27.03.2023 (1)
Australia Daniel Ricciardo United Kingdom McLaren 26.03.2023 (1)
2 United Kingdom George Russell Germany Mercedes 10.07.2023 (2)
Denmark Kevin Magnussen United States Haas 08.05.2023 (2)
1 Mexico Sergio Perez Austria Red Bull

12.09.2022 (1)

United Kingdom Lando Norris United Kingdom McLaren

10.07.2023 (1)

Germany Sebastian Vettel United Kingdom Aston Martin 10.07.2023 (1)
Finland Valtteri Bottas Switzerland Alfa Romeo 21.11.2022 (1)
Canada Nicholas Latifi United Kingdom Williams 12.06.2023 (1)
Russian Federation Nikita Masepin - 12.09.2022 (1)
Italy Antonio Giovinazzi - 12.09.2022 (1)
0 United Kingdom Lewis Hamilton Germany Mercedes -
Monaco Charles Leclerc Italy Ferrari -
Spain Carlos Sainz Italy Ferrari -
Germany Nico Hülkenberg United Kingdom Aston Martin -
Germany Mick Schumacher United States Haas -

Strafpunkte - sogenannte "Penalty-Points" - spielen in der Formel 1 heutzutage eine wichtige Rolle. Neben Sanktionen auf der Strecke können Piloten bei Vergehen auch mit Punkten belegt werden - analog dem Verkehrsregister in Flensburg. Und wie "normale" Autofahrer müssen auch die Formel-1-Piloten zuschauen, wenn sie eine gewisse Grenze überschritten haben.

Wie viele Punkte darf man haben?

Es gilt: Sammelt man zwölf Punkte innerhalb eines Jahres, wird man für ein Rennen gesperrt.

Eingeführt wurde das System vor einigen Jahren, um Wiederholungstätern eine sichtbare und festgelegte Grenze zu setzen. 2012 wurde Lotus-Pilot Romain Grosjean für ein Rennen gesperrt: Er hatte sich im Laufe der Saison mehrere Vergehen geleistet, der schwere Unfall in der ersten Kurve von Spa-Francorchamps brachte das Fass zum Überlaufen.

Punkte sammeln Fahrer für verschiedenste Aktionen. Das kann von Kollisionen auf der Strecke, über Abkürzen bis hin zum Ignorieren von Flaggensignalen gehen. Zwölf Punkte hat seit der Einführung aber noch kein Fahrer erreicht. Einen aktuellen Stand findest du in unserer Formel-1-Strafpunkte-Tabelle.

Sportliches Reglement, Artikel 4.2, im Wortlaut:

Immer dann, wenn nach dem Internationalen Sportgesetzbuch oder nach Artikel 54.3 eine Strafe verhängt wird, können die Kommissare in der Formel 1 Strafpunkte auf die Superlizenz des Fahrers verbuchen. Ausnahmen davon sind Verwarnungen oder Geldstrafen.

Sobald die Strafpunkte eines Fahrers auf zwölf angewachsen sind, wird seine Superlizenz für den nächsten bevorstehenden Event ausgesetzt. Gleichzeitig werden zwölf Strafpunkte getilgt.

Strafpunkte verbleiben für genau zwölf Monate auf der Superlizenz eines Fahrers und verfallen danach.

Gesamtübersicht der aktuellen Formel-1-Strafpunkte

Fahrer Gesamt Punkte Grand Prix Vergehen Verfall

Netherlands Verstappen

7 2 Italien Kollision 12.09.2022
2 Katar Doppelt Gelb missachtet 21.11.2022
1 Saudi-Arabien Vorteil neben der Strecke 05.12.2022
2 Saudi-Arabien Kollision 05.12.2022

Mexico Perez

1 1 Italien Vorteil neben der Strecke

12.09.2022

 

United Kingdom Hamilton

0        

United Kingdom Russell

2 2 Österreich Kollision 10.07.2023

Monaco Leclerc

0        

Spain Sainz

0        

Australia Ricciardo


 

4 1 Saudi-Arabien Blockieren 26.03.2023
1 Miami Vorteil neben der Strecke 08.05.2023
2 Ungarn Kollision 31.07.2023

United Kingdom Norris

1 1 Österreich Tracklimits 10.07.2023

Spain Alonso


 

6 2 Türkei Kollision 10.10.2022
2 Miami Kollision 08.05.2023
1 Miami Vorteil neben der Strecke 08.05.2023
1 Kanada Mehr als ein Spurwechsel 20.06.2023

France Ocon

6 1 Italien Kollision 12.09.2022
2 Bahrain Kollision 20.03.2023
1 Monaco Kollision 29.05.2023
2 Frankreich Kollision 24.07.2023

France Gasly


 

7 2 Türkei Kollision 10.10.2022
2 Spanien Kollision 22.05.2023
2 Österreich Kollision 10.07.2023
1 Österreich Tracklimits 10.07.2023

Japan Tsunoda


 

6 2 Sao Paulo Kollision 14.11.2022
2 Saudi-Arabien Kollision 05.12.2022
2 Großbritannien Kollision 03.07.2023

Germany Vettel

1 1 Österreich Tracklimits 10.07.2023

Canada Stroll

5 2 Russland Kollision 26.09.2022
2 Australien Kollision 09.04.2023
1 Australien Mehr als ein Spurwechsel 10.04.2023

Germany Hülkenberg

0        

Canada Latifi

1 1 Aserbaidschan Blaue Flaggen missachtet 12.06.2023

Thailand Albon


 

6 2 Saudi-Arabien Kollision 27.03.2023
1 Spanien Tracklimits 22.05.2023
1 Monaco Vorteil neben der Strecke 29.05.2023
2 Österreich Abdrängen 09.07.2023

China Zhou

4 1 Saudi-Arabien Vorteil neben der Strecke 27.03.2023
1 Österreich Tracklimits 10.07.2023
2 Frankreich Kollision 24.07.2023

Finland Bottas

1 1 Katar Gelbe Flagge missachtet 21.11.2022

Denmark Magnussen

2 2 Miami Kollision 08.05.2023

Germany Schumacher

0        
Fahrer ohne Stammcockpit 2022

Italy Giovinazzi

1 1 Italien Unsicheres Zurückkommen auf die Strecke 12.09.2022

Russian Federation Masepin

1 1 Italien Kollision 12.09.2022

Verwarnungen

Eine mildere Form der Bestrafung ist eine Verwarnung ("Reprimand"). Diese kann von den Rennkommissaren für kleinere Vergehen vergeben werden und zieht keine Strafpunkte oder einen sportlichen Nachteil nach sich. Allerdings kann ein Fahrer auch aus einer Ansammlung von Verwarnungen eine sportliche Strafe erhalten.

Das ist nach Artikel 18.2 des Sportlichen Reglements der Fall, wenn ein Fahrer innerhalb der gleichen Saison fünf Verwarnungen sammelt. Dann gibt es eine Strafversetzung um zehn Positionen in der Startaufstellung. Sollte das Vergehen während eines Rennens kommen, gilt die Strafe für den nächsten Event, an dem der Fahrer teilnimmt.

Allerdings gibt es eine Bedingung: Von den fünf Verwarnungen müssen vier für ein Fahrvergehen ("Driving") vergeben worden sein. Am Ende der Saison werden alle Verwarnungen gelöscht.

Fahrer Verwarnungen Grand Prix Vergehen Art
Japan Tsunoda 4 Bahrain Blockieren Driving
Australien Blockieren Driving
Australien Zu langsame In-Lap Driving
Monaco Blockieren Driving
Spain Sainz 3 Bahrain Unsafe Release Non-Driving
Australien Blockieren Driving
Monaco Blockieren Driving
Canada Stroll 2 Bahrain Blockieren Driving
Kanada Poller falsch umfahren Driving
France Gasly
 
2 Kanada Poller falsch umfahren Driving
Kanada Poller falsch umfahren Driving
Thailand Albon 1 Saudi-Arabien Blockieren Driving
Germany Vettel 1 Kanada Poller falsch umfahren Driving
France Ocon 1 Miami Unsafe Release Non-Driving
Australia Ricciardo 1 Miami Fehlverhalten bei Startübung Driving
Spain Alonso 1 Spanien Blockieren Driving
China Zhou
1 Kanada Poller falsch umfahren Driving
Estonia Vips
1 Spanien Blockieren Driving
geteilte inhalte
kommentare
Red Bull wirbt erneut hochrangigen Mercedes-Mitarbeiter ab
Vorheriger Artikel

Red Bull wirbt erneut hochrangigen Mercedes-Mitarbeiter ab

Nächster Artikel

Wie Fernando Alonsos Wechsel Alpines Fahrerproblem löst

Wie Fernando Alonsos Wechsel Alpines Fahrerproblem löst