Formel 1
Formel 1
28 Aug.
Event beendet
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
FT1 in
22 Stunden
:
18 Minuten
:
42 Sekunden
09 Okt.
Nächstes Event in
14 Tagen
23 Okt.
Nächstes Event in
28 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
36 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
49 Tagen
04 Dez.
Nächstes Event in
70 Tagen
R
Abu Dhabi
11 Dez.
Nächstes Event in
77 Tagen
Details anzeigen:

Gasly außen an Vettel vorbei: "Das passiert nicht jeden Tag"

geteilte inhalte
kommentare
Gasly außen an Vettel vorbei: "Das passiert nicht jeden Tag"
Autor:

Pierre Gasly holt in Silverstone gute Punkte und sorgt mit einem Überholmanöver an Sebastian Vettel für Aufsehen - Früher Ausfall von Kwjat trübt Alpha-Tauri-Bilanz

"YES! Danke, Jungs! Grazie mille a tutti! Habt ihr die Überholmanöver so sehr genossen wie ich?", jubelte Pierre Gasly nach dem Grand Prix von Großbritannien am Funk. Zum zweiten Mal in dieser Formel-1-Saison schaffte es der Franzose im AlphaTauri als Siebter in die Punkte - wie zuletzt beim Auftakt in Spielberg.

Die Freude war entsprechend groß. "Es ist wirklich fantastisch für uns, hier Platz sieben zu holen! Es war ein sehr starkes Rennen und wahrscheinlich eines der besten von mir", urteilt Gasly und gibt zu: "Mit einem solchen Ergebnis hatten wir nicht gerechnet. Wir wussten, dass wir Punkte holen könnten, aber es war eine Herausforderung, da uns das Timing des ersten Safety-Cars nicht in die Hände spielte."

Gasly lag zu dem Zeitpunkt auf Platz zwölf und musste sich erst "durch die Menge kämpfen", wie er sagt. "Es war hart, aber hat Spaß gemacht. Ich hatte viele großartige Kämpfe mit Vettel, Stroll und Giovinazzi."

Außen überholt: Gasly düpiert Vettel

Vor allem der Überholvorgang an Ferrari-Pilot Sebastian Vettel, der das Rennen auf Platz zehn beendete, blieb Gasly in Erinnerung. "Ich hatte zu kämpfen, nahe an Sebastian heranzukommen", erzählt er. "Dann hatte ich einen Versuch, um an ihm vorbeizugehen, und ich wusste, dass ich versuchen musste, es zu schaffen."

"Es passiert nicht jeden Tag, dass man einen Ferrari auf der Außenlinie überholen kann, also habe ich das wirklich genossen!", schwärmt der AlphaTauri-Pilot. Für sein Manöver an Vettel erhielt er von unserem Experten Marc Surer auch die Note 1.

Für die Zukunft hofft Gasly auf mehr solche Rennen: "Ich fühle mich gut im Auto, und wir wissen, wo wir uns verbessern müssen, sodass wir in den kommenden Wochen hoffentlich einen weiteren Schritt nach vorne machen können." In Silverstone machten sich bereits einige neue Teile bezahlt, wie Teamchef Franz Tost verrät.

Kwjat nach Crash früh ausgeschieden

"Wir kamen mit einigen neuen Teilen nach Silverstone und wir waren recht optimistisch. Schon zu Beginn des Wochenendes konnten wir in allen Freien Trainings eine gute Leistung zeigen", resümiert er und lobt den siebtplatzierten Gasly: "Pierre hatte ein fantastisches Rennen, bei dem er viele Autos überholte."

Für Teamkollege Daniil Kwjat verlief der Grand Prix weniger erfreulich. Er schied auf Platz zwölf liegend nach einem heftigen Abflug bereits in der 13. Runde aus. Jody Egginton, Technikdirektor bei AlphaTauri, sieht das Glas trotzdem halb voll: "Dany zeigte bis zur 12. Runde eine gute Pace, und obwohl er hier keine Punkte holen konnte, sind wir zuversichtlich, dass er nächste Woche wieder aufholen kann."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Formel-1-Liveticker: Macht Verstappen jetzt Jagd auf Bottas?

Vorheriger Artikel

Formel-1-Liveticker: Macht Verstappen jetzt Jagd auf Bottas?

Nächster Artikel

So eng war es wirklich: Lewis Hamiltons dramatische letzte Runde in Silverstone

So eng war es wirklich: Lewis Hamiltons dramatische letzte Runde in Silverstone
Kommentare laden