Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
27 Tagen
18 Apr.
Rennen in
51 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
68 Tagen
06 Juni
Rennen in
99 Tagen
13 Juni
Rennen in
107 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
121 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
124 Tagen
01 Aug.
Rennen in
156 Tagen
29 Aug.
Rennen in
184 Tagen
12 Sept.
Rennen in
198 Tagen
26 Sept.
Rennen in
211 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
215 Tagen
10 Okt.
Rennen in
225 Tagen
24 Okt.
Rennen in
240 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
247 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
254 Tagen
12 Dez.
Rennen in
289 Tagen
Details anzeigen:

Norris erhofft sich von Teamkollege Ricciardo "frischen Wind" bei McLaren

Youngster gegen Formel-1-Routinier: Lando Norris glaubt, durch den neuen Input von McLaren-Teamkollege Daniel Ricciardo viel lernen zu können

geteilte inhalte
kommentare
Norris erhofft sich von Teamkollege Ricciardo "frischen Wind" bei McLaren

"Bisher hatte ich nicht so viel mit ihm zu tun", sagt Lando Norris über seinen neuen Teamkollegen bei McLaren, Daniel Ricciardo. Der Australier verstärkt die Mannschaft aus Woking ab 2021 für mindestens drei Jahre und ersetzt dort Carlos Sainz, mit dem sich Norris seit seinem Formel-1-Aufstieg 2019 das Team teilte.

Auch mit ihm habe er, bevor die beiden Teamkollegen wurden, nur wenig zu tun gehabt, blickt Norris zurück. "Ich kannte ihn damals, als ich in die Formel 1 kam, wahrscheinlich noch weniger als Daniel jetzt. Denn mit Carlos hatte ich noch kein einziges Wort gewechselt, bevor ich ihn das erste Mal in der Fabrik traf."

"Daniel kenne ich offensichtlich schon etwas mehr, insofern ist das etwas anders", sagt der McLaren-Pilot weiter. Die vergangenen zwei Jahre und auch über den Winter habe zwar jeder sein Ding gemacht, "aber an Tagen in der Fabrik, wenn wir gemeinsam Interviews geben oder Ähnliches, lernt man sich natürlich noch besser kennen."

Norris über Ricciardo: "In jedem Bereich stark"

Die Tatsache, dass mit Ricciardo jemand Neues mit viel Erfahrung ins Team kommt, bewertet Norris als "etwas sehr Positives". "Er hat gezeigt, dass er jemand ist, der Rennen gewinnen und Podien einfahren kann. Er ist in so gut wie jedem Bereich stark", hebt er die bisherigen Erfolge des siebenfachen Grand-Prix-Siegers hervor.

"Mir gibt das die Gelegenheit, von einem weiteren Fahrer zu lernen, der vielleicht eine andere Art hat, die Dingen anzugehen, anstatt sich immer mit ein- und demselben Fahrer zu vergleichen. Diese Veränderung ist also etwas Gutes." Dabei zieht Norris auch den Vergleich zu den Nachwuchsklassen des Motorsports.

"In der Formel 3 und Formel 4 hat man manchmal drei oder vier verschiedene Teamkollegen. Man arbeitet also mit vielen verschiedenen Leuten zusammen", analysiert der 21-Jährige. "In der Formel 1 und Formel 2 ist das weniger der Fall. Man ist daran gewöhnt, auf eine bestimmte Art und Weise zu arbeiten mit dem anderen Fahrer."

Ricciardo verspricht: Wettkampf wird gut und wild

Deshalb freut sich Norris auf das, was Ricciardo mitbringen wird: "Frischen Wind zu haben und jemand Neuen kennenzulernen, zu sehen, wie er die Rennen angeht, wie sein Mindset ist, wird sehr interessant sein. Das ist gut für mich, ich kann von ihm lernen. Ich werde mit ihm gewiss anders zusammenarbeiten als mit Carlos."

Was ihre grundlegende Einstellung angeht, sieht Ricciardo sich und Norris allerdings gar nicht so weit entfernt. "Ich denke, wir haben beide eine ähnliche Herangehensweise. Wir lieben, was wir tun, und genießen unseren Job, wobei wir keine Angst davor haben, das auch zu zeigen", zieht er den teaminternen Vergleich.

"Gleichzeitig kommen wir aus unterschiedlichen Generationen. Uns trennen zehn Jahre, aber ich denke, das ergibt eine recht gute Kombination. Abseits der Strecke werden wir sicher eine gute Zeit haben, aber ich glaube, der Wettkampf auf der Strecke wird gut und wild sein und das Team weiter voranbringen, was das Wichtigste ist."

Angesprochen auf diesen Wettkampf sagt Norris: "Wenn es darum geht zu sagen, worin genau er mich herausfordern wird, ist das schwer zu wissen, bevor wir die Wintertests und das erste Rennen gefahren sind. Aber ich glaube, dass er mich in jedem Bereich pushen wird - und ich ihn hoffentlich auch. Das ist das Ziel."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Formel-1-Liveticker: Präsentation des Alfa Romeo C41 in der Chronologie

Vorheriger Artikel

Formel-1-Liveticker: Präsentation des Alfa Romeo C41 in der Chronologie

Nächster Artikel

Zweites Formel-1-Rennen in den USA: Wie stehen die Chancen?

Zweites Formel-1-Rennen in den USA: Wie stehen die Chancen?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Daniel Ricciardo , Lando Norris
Teams McLaren F1 Team
Urheber Juliane Ziegengeist