Moto2 Buriram FT1 2022: Bestzeit Fernandez, Schrötter in den Top 10

Augusto Fernandez ist in Thailand im ersten Training knapp vor Somkiat Chantra und Jake Dixon Schnellster - Marcel Schrötter mischt als Siebter im Spitzenfeld mit

Moto2 Buriram FT1 2022: Bestzeit Fernandez, Schrötter in den Top 10
Audio-Player laden

Enges Spitzenfeld im ersten Freien Moto2-Training beim Grand Prix von Thailand in Buriram. Augusto Fernandez sicherte sich am Freitagvormittag die Bestzeit. Auch Marcel Schrötter setzte seinen Aufwärtstrend als Siebter fort.

Die Moto3-Klasse musste noch auf feuchter Strecke mit Regenreifen fahren. Die thailändische Strecke trocknete langsam. Deshalb begannen auch die Fahrer der mittleren Klasse ihr erstes Training mit Regenreifen. Bei Halbzeit der Session war der Asphalt trocken genug für Slicks.

Zehn Minuten vor dem Ende stürzte Aron Canet in der schnellen Kurve 4. Sein Motorrad überschlug sich mehrfach auf dem Asphalt. Der Spanier, der am vergangenen Wochenende in Motegi in Führung liegend gestürzt ist, war okay.

 

Da der Asphalt immer mehr Grip aufbaute, wurden die besten Zeiten zum Schluss gefahren. Fernandez sicherte sich mit 1:36.806 Minuten vor Lokalmatador Somkiat Chantra und vor Jake Dixon die Bestzeit. Die Top 3 befanden sich innerhalb einer Zehntelsekunde.

Motegi-Sieger Ai Ogura war als Vierter im Spitzenfeld dabei. Dahinter sortierten sich Filip Salac und Albert Arenas ein. Am vergangenen Sonntag hatte Schrötter im Motegi-Rennen wieder ein gutes Gefühl für sein Motorrad gefunden.

Moto2-Ergebnis Thailand:

Das nahm der Deutsche auch nach Thailand mit. Als Siebter hatte Schrötter nur eine knappe halbe Sekunde Rückstand. Das war deutlich weniger als in den Freien Trainings der vergangenen Wochen.

 

Pedro Acosta ist zum ersten Mal in Buriam unterwegs. Der noch amtierende Moto3-Weltmeister beendete die erste Session als Achter. Die Top 10 rundeten Tony Arbolino und Celestino Vietti ab. Abgesehen von Canet gab es keinerlei Zwischenfälle.

Das zweite Moto2-Training beginnt um 09:10 Uhr MESZ.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Romano Fenati kehrt für Moto3-Saison 2023 ins Snipers-Team zurück
Vorheriger Artikel

Romano Fenati kehrt für Moto3-Saison 2023 ins Snipers-Team zurück

Nächster Artikel

Moto2 Buriram FT2 2022: Dixon Schnellster, Fernandez stürzt

Moto2 Buriram FT2 2022: Dixon Schnellster, Fernandez stürzt