V8-Supercars: Die Saison 2016 nimmt Gestalt an

Der Kalender der V8-Supercars steht und 20 der 26 Cockpits sind vergeben: Ein Überblick über das aktuell laufende Personalkarussell.

15 Rennwochenenden und 26 Autos. Das sind die Rahmenbedingungen für die neue Saison der australischen V8-Supercars, die derzeit bekannt sind.

Neu im Kalender ist dabei vor allem ein Straßenrennen in Kuala Lumpur, wo die Stars der Szene bereits in diesem Sommer ein kleines Demonstrationsevent austrugen.

Stand heute sind 20 der 26 Cockpits besetzt und dabei gibt es durchaus einige prominente Veränderungen.

So wird das Triple-Eight-Team um die beiden Aushängeschilder Jamie Whincup und Craig Lowndes mit einem dritten Piloten verstärkt: Der Neuseeländer Shane van Gisbergen wechselt von der Tekno-Mannschaft zu Triple-Eight.

Dessen vakantes Erebus-Cockpit übernimmt Will Davison, sodass im Mercedes-Benz-Kundenteam derzeit nur Ash Walsh bestätigt ist.

Dick Johnson Racing/Team Penske erweitert um ein zweites Auto: Neben Scott Pye wird Neuzugang Fabian Coulthard die Startnummer 12 pilotieren.

Das Volvo-Team von Gary Rogers setzt 2016 nicht mehr auf die Dienste von David Wall. Anstelle dessen heuert James Moffat an, der bisher der vierte Mann in der Nissan-Flotte war.

Wer Moffat bei den Japanern ersetzt, ist noch genauso unklar wie die Coulthard-Nachfolge im Freightliner-Auto bei Brad Jones Racing.

Das heißeste Eisen auf dem aktuellen Transfermarkt ist sicherlich David Reynolds. Der aktuell Drittplatzierte der Gesamtwertung wird das Prodrive-Kundenteam von Rod Nash in Richtung Erebus verlassen.

Im grünen Bottle-O-Auto werden Cameron Waters gute Chancen auf ein Stammcockpit gegeben. Der 21-Jährige sorgt derzeit in der Dunlop-Serie, sozusagen der zweiten Liga im australischen V8-Supercar-Sport, für Furore.

Die Saison 2016 beginnt am 5. März mit dem Clipsal 500 in Adelaide und endet am 27. November in den Straßen von Sydney (zum Rennkalender 2016!).

Das Malaysia-Rennen ist für Mitte August datiert, das Bathurst 1000 rund um den Mount Panorama steigt am 9. Oktober.

Fahrer und Teams 2016, soweit bekannt:

Team Marke Fahrer
Triple Eight Race Engineering  Holden

 Jamie Whincup

 Craig Lowndes

 Shane van Gisbergen

Holden Racing Team  Holden

 Garth Tander

 James Courtney

Charlie Schwerkolt Racing  Holden  Lee Holdsworth
Tekno Autosports  Holden  Will Davison
Brad Jones Racing  Holden  Tim Slade
Lucas Dumbrell Motorsport  Holden  Nick Percat
Prodrive Racing Australia  Ford

 Mark Winterbottom

 Chaz Mostert

DJR/Team Penske  Ford

 Fabian Coulthard

 Scott Pye

Nissan Motorsport  Nissan

 Todd Kelly

 Rick Kelly

 Michael Caruso

Gary Rogers Motorsport  Volvo

 Scott McLaughlin

 James Moffat

 Erebus Motorsport  Mercedes

 Ash Walsh

 David Reynolds

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Supercars
Artikelsorte News