Dakar 2018: Sunderland gewinnt erste Motorrad-Etappe

geteilte inhalte
kommentare
Dakar 2018: Sunderland gewinnt erste Motorrad-Etappe
Autor: Mario Fritzsche
06.01.2018, 19:52

Startschuss zur Rallye Dakar in Südamerika: In der Motorrad-Wertung setzt sich Vorjahressieger Sam Sunderland (KTM) mit Sieg auf der Auftaktetappe an die Spitze.

Sam Sunderland, Red Bull KTM Factory Team
Sam Sunderland, Red Bull KTM Factory Team
#1 Red Bull KTM Factory Team: Sam Sunderland
#4 Yamaha Official Rally Team: Adrien van Beveren
#26 Hero MotoSports Team Rally: Joaquim Rodrigues
#241 Yamaha: Ignacio Casale
The 2018 Dakar route

Die Rallye Dakar 2018 läuft. Am frühen Samstagmorgen fiel für die Meute aus Autos, Motorrädern, Quads, Trucks und Buggys in Lima der Startschuss. Von den insgesamt 272 sandigen Kilometern an der peruanischen Pazifikküste von Lima nach Pisco waren lediglich die letzten 31 echte Wertungsprüfungskilometer.

Bildergalerie: Rallye Dakar 2018

Der erste Spitzenreiter in der Motorrad-Wertung ist der Dakar-Sieger von 2017: Sam Sunderland ging als letzter Fahrer auf die 31 Kilometer und absolvierte diese in 20:56 Minuten am schnellsten. Der Brite war dabei 32 Sekunden schneller als Adrien van Beveren (Yamaha) und 55 Sekunden schneller als Pablo Quintanilla (Husqvarna).

Sturz von Rodrigues

Bester Honda-Pilot nach der Auftaktetappe ist Joan Barreda auf Platz vier. Ihm fehlt nur eine Sekunde auf Quintanilla. Yamaha-Fahrer Xavier de Soultrait, der lange Zeit virtueller Spitzenreiter gewesen war, schloss die Etappe schließlich auf Platz fünf direkt vor Matthias Walkner (KTM; 6.) ab. ab. Die Spanierin Laia Sanz belegt mit ihrer KTM nach der Auftaktetappe den zwölften Rang.

Der Portugiese Joaquim Rodrigues (Hero) wurde nach einem Sturz mit dem Hubschrauber ins Biwak in Pisco geflogen. Nach ersten Informationen von Ort befindet sich Rodrigues, der mit dem Gesicht auf seinem eigenen Bike aufschlug, inzwischen im Krankenhaus, schwebt aber nicht in Lebensgefahr.

Quads: Casale mit erstem Stich

In der Quad-Wertung ist Igancio Casale (Yamaha) der erste Spitzenreiter der Dakar 2018. Der Chilene, seines Zeichens Dakar-Sieger von 2014, entschied die 31 Wertungskilometer mit einem Vorsprung von 1:00 Minuten auf Vorjahressieger Sergei Kariakin (Yamaha; 2.) und 2:59 Minuten auf Pablo Copetti (Yamaha; 3.) für sich.

Top 10 der Motorrad-Wertung nach Etappe 1 von 14:

Pos.FahrerBikeZeit / Abstand
1  Sam Sunderland KTM 20:56 Minuten
2  Adrien van Beveren Yamaha +32 Sekunden
3  Pablo Quintanilla Husqvarna +55
4  Joan Barreda Honda +56
5  Xavier de Soultrait Yamaha +1:06 Minuten
6  Matthias Walkner KTM +1:22
7  Franco Caimi Yamaha +1:30
8  Daniel Nosiglia KTM +1:32
9  Antoine Meo KTM +1:48
10  Kevin Benavides Honda +1:52
Nächster Rallye Dakar Artikel
Dakar 2018: Toyota-Doppelführung nach Auftaktetappe

Previous article

Dakar 2018: Toyota-Doppelführung nach Auftaktetappe

Next article

Rallye Dakar 2018 die "afrikanischste" seit zehn Jahren?

Rallye Dakar 2018 die "afrikanischste" seit zehn Jahren?