Fehlalarm: F1 TV Pro noch nicht ab Melbourne verfügbar

geteilte inhalte
kommentare
Fehlalarm: F1 TV Pro noch nicht ab Melbourne verfügbar
Autor: Christian Nimmervoll
Co-Autor: Dieter Rencken
21.03.2018, 14:03

Ein Link, über den man sich für F1 TV registrieren konnte, wurde wieder offline genommen - Noch keine Live-Übertragung beim Grand Prix von Australien

Verwirrung rund um den neuen Live-Streamingdienst der Formel 1: Entgegen anderslautender Gerüchte und Berichte wird F1 TV Pro zum Saisonauftakt beim Grand Prix von Australien in Melbourne Formel 1 2018 live im Ticker noch nicht zur Verfügung stehen. Das haben Recherchen von 'Motorsport.com' beim Rechteinhaber Liberty Media ergeben.

In den sozialen Netzwerken kursierte heute Morgen ein auf den ersten Blick voll funktionstüchtiger Link, der sich auch an deutsche Endkunden zu richten schien. Über diesen Link konnte der Abo-Preis von 64,99 Euro pro Jahr oder 7,99 Euro pro Monat abgelesen werden. Außerdem war es möglich, sich dort bereits zu registrieren.

Doch inzwischen wurde der Link, der offenbar irrtümlich an die Öffentlichkeit gelangt ist, vom Netz genommen.

 

 

Auf Anfrage klärt der Rechteinhaber auf, dass das Melbourne-Wochenende zunächst für Beta-Tests unter Live-Bedingungen genutzt wird. Das war offenbar auch der Zweck der inzwischen offline genommenen Website. Wann F1 TV Pro für die Öffentlichkeit zugänglich sein wird, steht noch nicht fest. Auf Anfrage heißt es: So früh wie möglich.

In der ersten Version soll zunächst die Desktop-Variante ausgerollt werden. Erst in einem zweiten Schritt sind dann Apps wie zum Beispiel für Smartphone/Tablet oder auch Amazons Fire-TV-Stick geplant.

Interessenten können a) die laufende Berichterstattung bei uns verfolgen, um beim Thema F1 TV auf dem Laufenden zu bleiben; oder sich b) unter formula1.com registrieren.

Nächster Artikel
TV-Programm Formel 1 Melbourne: Livestream und Live-TV

Vorheriger Artikel

TV-Programm Formel 1 Melbourne: Livestream und Live-TV

Nächster Artikel

Formel-1-Wetter Melbourne: Regen beim Australien-GP möglich

Formel-1-Wetter Melbourne: Regen beim Australien-GP möglich
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Urheber Christian Nimmervoll