Fernando Alonso adelt Verstappen: "Eine Klasse besser" als alle anderen

Sollte Max Verstappen am Sonntag erstmals Formel-1-Weltmeister werden, wäre das laut Fernando Alonso hochverdient - Der Spanier adelt den WM-Leader

Fernando Alonso adelt Verstappen: "Eine Klasse besser" als alle anderen

Der große Formel-1-Showdown steht an, wer wird Formel-1-Weltmeister 2021? Max Verstappen und Lewis Hamilton liegen gleichauf an der Spitze der WM-Wertung. Die Meinungen darüber, wer am Ende gewinnen wird, gehen ebenso weit auseinander wie die Ansichten, wer von beiden es verdient hätte.

Fernando Alonso, seines Zeichens selbst zweimaliger Weltmeister, hat auf die letztere Frage eine klare Meinung. Für den Spanier ist Verstappen der beste Fahrer der Saison. "Mercedes hat spät jetzt die bessere Performance gefunden und einige Rennen gewonnen, aber meiner Meinung nach fährt Max eine Klasse besser als wir alle anderen", sagt Alonso deutlich.

Das Qualifying in Dschidda in Saudi-Arabien sei dafür der Beweis gewesen. "Wir haben alle diese Runde in Dschidda gesehen, bis er die Mauer in der letzten Kurve berührt hat. Diese Runde kam von Max, nicht vom Red Bull", stellt er klar. Weil Mercedes aber das bessere Auto habe, würde er sich eine Aufteilung der beiden WM-Titel wünschen.

Alonso: Hamilton und Verstappen auf einem eigenen Level

"Meiner Meinung nach verdient Mercedes den Konstrukteurstitel, weil ihr Auto überragend ist. Und Max war als Fahrer über das Jahr gesehen einfach eine Klasse besser als wir alle", meint er.

Dabei, das betont der 40-Jährige, soll das nicht so verstanden werden, dass er Verstappen mehr die Daumen drückt als Hamilton. "Ich unterstütze Max nicht, ich denke einfach, dass er es verdient. Meiner Meinung nach - und jeder hat eine andere Meinung -, hat er den Red Bull auf ein anderes Level gehoben", stellt Alonso klar.

Allerdings seien sowohl Verstappen als auch Hamilton absolute Vollprofis. "Sie sind gut vorbereitet, geben alles, sind schnell und professionell", sagt Alonso, der sich auf ein "interessantes" Finale in Abu Dhabi freut. "Dieses letzte Rennen wird für beide eine angespannte Situation", ist Alonso sicher.

Ohnehin sei es "fantastisch zu sehen", wie sich die beiden Rivalen im Laufe des Jahres an die Grenzen getrieben hätten. "Beide fahren unglaublich, machen keine Fehler, treiben sich ans Limit. Sie waren fast in jedem Rennen Erster und Zweiter, sie sind auf einem anderen Level unterwegs", adelt er das Duo.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Zwei Wochen Quarantäne: Ricciardo plant Rückkehr nach Australien
Vorheriger Artikel

Zwei Wochen Quarantäne: Ricciardo plant Rückkehr nach Australien

Nächster Artikel

Kimi Räikkönen zu spät bei der PK: "Freue mich, wenn es vorbei ist!"

Kimi Räikkönen zu spät bei der PK: "Freue mich, wenn es vorbei ist!"
Kommentare laden