Max Verstappen bestätigt: Titelverteidigung mit Startnummer 1!

Max Verstappen wird 2022 mit der Startnummer 1 fahren, da er nicht weiß, ob er je wieder die Chance bekommt - Welche Nummern die anderen Fahrer wählen

Max Verstappen bestätigt: Titelverteidigung mit Startnummer 1!

Die Startnummer 1 des Weltmeisters kommt 2022 zurück! Max Verstappen hatte schon vor einigen Wochen anklingen lassen, dass er sich vorstellen könnte, in der kommenden Formel-1-Saison die 1 auf dem Auto zu tragen. Nach dem nun feststehenden Titel hat er seine Absicht noch einmal unterstrichen: "Ja, ich werde mit ihr fahren", bestätigt er.

"Denn wie oft kannst du das machen? Ich weiß nicht, vielleicht ist es ja das einzige Mal in meinem Leben", begründet er. "Es ist die beste Nummer und ich werde sie definitiv auf das Auto machen", so der Red-Bull-Pilot.

Red Bull ist auch das letzte Team, das mit der Startnummer 1 unterwegs war. Sebastian Vettel fuhr 2014 nach seinem vierten WM-Titel mit ihr. Es war damals das erste Jahr mit permanenten Startnummern.

Lewis Hamilton hatte sich immer gegen die 1 entschieden und fuhr abgesehen von einem Freien Training in Abu Dhabi stets weiter mit seiner 44. Der andere Weltmeister in dieser Zeit, Nico Rosberg, trat nach seinem Titelgewinn zurück und konnte daher gar nicht mit der 1 auf dem Auto an den Start gehen.

Zudem werden wir zwei neue Startnummern im kommenden Jahr sehen, nachdem die 7 von Kimi Räikkönen und die 99 von Antonio Giovinazzi nicht mehr dabei sein werden. Alexander Albon kann wieder seine bisherige Startnummer 23 nehmen, da diese noch nicht verfallen ist, Neuling Guanyu Zhou hat sich für die 24 entschieden.

Die Startnummern der Formel-1-Fahrer 2022:

1 - Max Verstappen

3 - Daniel Ricciardo

4 - Lando Norris

5 - Sebastian Vettel

6 - Nicholas Latifi

9 - Nikita Masepin

10 - Pierre Gasly

11 - Sergio Perez

14 - Fernando Alonso

16 - Charles Leclerc

18 - Lance Stroll

22 - Yuki Tsunoda

23 - Alexander Albon

24 - Guanyu Zhou

31 - Esteban Ocon

44 - Lewis Hamilton

47 - Mick Schumacher

55 - Carlos Sainz

63 - George Russell

77 - Valtteri Bottas

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Fahrer kritisieren kontroverses Finale: "War für die TV-Kameras"
Vorheriger Artikel

Fahrer kritisieren kontroverses Finale: "War für die TV-Kameras"

Nächster Artikel

Formel-1-Liveticker: Hamilton-Bruder: "Schande für unseren Sport"

Formel-1-Liveticker: Hamilton-Bruder: "Schande für unseren Sport"
Kommentare laden