Verstappen rät Gegnern im Budgetstreit: "Haltet den Mund!"

Max Verstappen hat kein Verständnis für die Vorwürfe der Konkurrenz, Red Bull würde finanziell betrügen: "Sie haben keinerlei Informationen"

Verstappen rät Gegnern im Budgetstreit: "Haltet den Mund!"
Audio-Player laden

Max Verstappen sagt, dass die anderen Formel-1-Teams "den Mund halten" sollen, was Anschuldigungen angeht, Red Bull habe die Regeln bei der Budgetgrenze gebrochen. Das Thema kochte am Freitag in Singapur hoch, weil es Gerüchte gab, dass zwei Teams gegen das Finanzreglement der Formel 1 verstoßen haben sollen.

Eines davon soll dem Vernehmen nach Red Bull sein, das beschuldigt wird, "massiv" über der Grenze zu liegen. Der Rennstall selbst nannte die Anschuldigungen "Rufschädigung" und drohte mit Konsequenzen, sollten diese nicht zurückgenommen werden.

Max Verstappen, der in Singapur Weltmeister werden kann, hat zwar selbst keinen Einblick in die Finanzen seines Rennstalls, ist aber von den Anschuldigungen der Konkurrenz wenig beeindruckt: "Ich weiß, wo das herkommt", zeigt er sich verärgert.

"Andere Teams fangen dann an, darüber zu reden, obwohl sie keinerlei Informationen haben, und das finde ich ein wenig unsinnig", sagt der Niederländer. "Haltet einfach den Mund!"

Erst am Mittwoch werden die Teams erfahren, wie die Überprüfung der Finanzen ausgegangen ist. Ist Verstappen zuversichtlich, dass es keine Probleme für Red Bull geben wird? "Nach dem, was ich vom Team höre: Ja", betont er.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Russells Auto schiebt von Geisterhand: Wechselt Mercedes jetzt den Motor?
Vorheriger Artikel

Russells Auto schiebt von Geisterhand: Wechselt Mercedes jetzt den Motor?

Nächster Artikel

Norris: Risiko der Schlüssel zum Erfolg, nicht das McLaren-Update

Norris: Risiko der Schlüssel zum Erfolg, nicht das McLaren-Update