Callum Ilott fährt IndyCar 2021 bei Juncos-Hollinger zu Ende: 2022 Vollzeit?

Aus der Formel 2 in die IndyCar: Nach Christian Lundgaard geht auch Callum Ilott diesen Weg - Wird aus dem kurzfristigen Engagement bei Juncos-Hollinger mehr?

Callum Ilott fährt IndyCar 2021 bei Juncos-Hollinger zu Ende: 2022 Vollzeit?

Die IndyCar-Serie begrüßt für die finalen drei Rennen der Saison 2021 in Portland, Laguna Seca und Long Beach mit Callum Ilott den nächsten aufstrebenden Youngster. Der Brite hat sich dem Juncos-Hollinger-Team für den abschließenden Triple-Header angeschlossen. Kann daraus sogar eine längerfristige Zusammenarbeit entstehen?

Ilotts IndyCar-Abstecher jedenfalls war ursprünglich nur für den Portland-GP an diesem Wochenende geplant. "Ferrari hatte nichts dagegen, dass ich dieses Rennen fahre. Das Einzige, was diskutiert werden musste, waren die nächsten beiden Rennen", erklärt der Ferrari-Junior im Gespräch mit der internationalen Edition von 'Motorsport.com'.

"Es schien mir so, als wäre es die beste Option, hier zu sein und diese beiden Rennen [in Laguna Seca und Long Beach] zu fahren. Um das auszusortieren waren zwar ein paar Verhandlungen nötig, aber jetzt bin ich hier und werde das genießen", so Ilott.

Rene Binder

2018 fuhr Rene Binder einige Rennen für das Juncos-Team

Foto: LAT

Ilott wusste im Vorfeld bei Testfahrten auf dem Indianapolis Motor Speedway zu überzeugen. So kam es erst zur Zusammenarbeit mit Juncos-Hollinger-Racing. Der Brite selbst bezeichnete ein IndyCar-Engagement im Anschluss an den Test als "zentrale Option" für die Zukunft.

Callum Ilott 2022 in IndyCar? - Sind in Diskussionen

Dass er die Saison 2022 zusammen mit Juncos-Hollinger bestreiten wird, kann Ilott jedoch nicht bestätigen. "Noch nicht! Wir sind in Diskussionen, aber mit Sicherheit ist das interessant", gibt der Ferrari-Junior zu. "Sie haben momentan mehr als 20 interessierte Fahrer! Aber ich bin derjenige, der hier ist und das Auto fährt. Das ist also eine gute Ausgangsbasis. Aber ich muss sehen, was ich tun kann."

Brad Hollinger streut seinem Fahrer Rosen: "Callum hat so viel Erfahrung im Formelsport, dank seines F1-Hintergrunds. Er ist auch andere Fahrzeuge gefahren, also sollte die Umstellung nicht allzu schwierig sein. Er hat sich schon verdammt gut eingelebt, also habe ich volles Vertrauen in ihn. Er stand von Anfang an auf unserer Liste, und wir sind sehr glücklich, dass wir ihn haben."

Callum Ilott ist der neueste IndyCar-Neuzugang aus dem europäischen Formelsport. Ex-Formel-1-Fahrer Romain Grosjean bestreitet 2021 seine Debüt-Saison in der US-Rennserie. Außerdem pilotierte Ilotts Ex-Formel-2-Kollege Christian Lundgaard in Indianapolis einen dritten Boliden für Rahal-Letterman-Lanigan.

Mit Bildmaterial von Ferrari.

geteilte inhalte
kommentare
Bourdais: Reifen- und Spritmanagement in Portland der Schlüssel zum Erfolg

Vorheriger Artikel

Bourdais: Reifen- und Spritmanagement in Portland der Schlüssel zum Erfolg

Nächster Artikel

IndyCar Portland: Palou siegt trotz Startchaos und dreht Titelkampf wieder

IndyCar Portland: Palou siegt trotz Startchaos und dreht Titelkampf wieder
Kommentare laden