DTM
R
Spa
01 Aug.
-
02 Aug.
Nächstes Event in
56 Tagen
R
Lausitzring
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
69 Tagen
E-Sport
31 Mai
-
31 Mai
Event beendet
13 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
7 Tagen
WEC
13 Aug.
-
15 Aug.
Nächstes Event in
68 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
-
21 Nov.
Nächstes Event in
166 Tagen
Superbike-WM
28 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
83 Tagen
R
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
90 Tagen
Rallye-WM
R
Türkei
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
110 Tagen
R
Deutschland
15 Okt.
-
18 Okt.
Nächstes Event in
131 Tagen
NASCAR Cup
31 Mai
-
31 Mai
Event beendet
R
Atlanta
07 Juni
-
07 Juni
Rennen in
2 Tagen
MotoGP
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
61 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
68 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
98 Tagen
IndyCar
06 Juni
-
06 Juni
Nächstes Event in
14 Stunden
:
15 Minuten
:
39 Sekunden
R
Indianapolis-GP 1
02 Juli
-
04 Juli
Nächstes Event in
26 Tagen
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
26 Tagen
R
Spielberg 2
09 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
33 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Nach VR46-Exit: Baldassarri mit neuem Training zurück in der Erfolgsspur?

geteilte inhalte
kommentare
Nach VR46-Exit: Baldassarri mit neuem Training zurück in der Erfolgsspur?
Autor:
13.03.2020, 17:36

Lorenzo Baldassarri hat die VR46-Akademie verlassen und trainiert nun unter anderem mit Andrea Dovizioso - Neues Motocross-Training mit Francesco Levi

Lorenzo Baldassarri hat sich mit dem zweiten Platz beim Moto2-Saisonauftakt in Katar im Spitzenfeld zurückgemeldet. Vor einem Jahr gewann der Italiener drei der ersten vier Rennen und zählte zum Kreis der WM-Anwärter. Der weitere Saisonverlauf verlief dann durchwachsen. Baldassarri schaffte keinen weiteren Podestplatz und rutschte auf WM-Rang sieben ab.

Der 23-Jährige ist zwar weiterhin Teil des Pons-Teams, aber im Hintergrund gab es über den Winter einige Veränderungen. Baldassarri ist nicht mehr Teil der VR46-Akademie von Valentino Rossi. Dadurch änderte sich sein Trainingsprogramm komplett. Ist das das Geheimnis für das starke Rennen in Katar?

"Im vergangenen Jahr gab es viele Veränderungen und ich habe viel gelernt" sagt Baldassarri. "Das war für mich persönlich sehr wichtig." Er wird nun von Manager Simone Battistella betreut, der sich auch um Andrea Dovizioso und Alvaro Bautista kümmert. Auch Nicolo Bulega hat VR46 verlassen und ist nun ebenfalls im Team von Battistella.

Neues Management sorgt für komplett neues Training

"Ich fühle mich stark, aber auch im Vorjahr fühlte ich mich stark", so Baldassarri weiter. "Ich hatte drei Siege in vier Rennen, aber dann sind mehrere Dinge passiert, die ich nicht managen konnte." Nach seinem dritten Sieg hatte "Balda" 17 WM-Punkte Vorsprung und sogar 39 auf den späteren Weltmeister Alex Marquez.

 

"Ich hoffe, dass ich daraus gelernt habe. Mein Ziel ist unverändert. Ich will in jedem Rennen um den Sieg kämpfen. In meinem Umfeld hat sich viel verändert. Die Unterstützung, die ich jetzt habe, ist fantastisch. Ich mag die Menschen rund um mich herum und fühle mich ruhiger." Außerdem trainiert Baldassarri nun mit anderen Fahrern aus dem Battistella-Camp.

"Ich fahre Motocross mit Dovizioso und 'Petrux'. 'Dovi hilft mir sehr. Ich trainiere auch so oft es geht alleine im Fitnesscenter. Meine Trainingsmethoden haben sich komplett verändert", verrät Baldassarri. Außerdem ist er eng mit Motocross-Fahrer Francesco Levi befreundet, der als eine Art Assistent fungiert.

Es ist ein ähnliches Verhältnis, wie es beispielsweise Marc Marquez mit Motocross-Fahrer Jose Luis Martinez hat, Die beiden Spanier trainieren oft gemeinsam in der Freizeit in ihrer Heimat gemeinsam. Das ist auch zwischen Baldassarri und Levi der Fall, aber Levi begleitet Baldassarri auch zu den Rennen und unterstützt ihn vor Ort.

"Wir trainieren gemeinsam in Italien. Er bringt mir viel bei", sagt Baldassarri über die gemeinsamen Motocross-Ausflüge. Außerdem arbeitet er neu auch mit BioTekna zusammen. Das ist eine Firma, die sich mit biomedizinischen Technologien befasst. Auch Dovizioso und Bautista arbeiten damit. "Sie beobachten meine physischen Vorbereitungen. Ich habe das Gefühl, dass ich diesen Winter ein sehr gutes Training hatte", sagt "Balda".

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Schräglage: Hol dir den Podcast zur Moto2 und Moto3 in Katar

Vorheriger Artikel

Schräglage: Hol dir den Podcast zur Moto2 und Moto3 in Katar

Nächster Artikel

John Hopkins überzeugt: "Joe Roberts fehlt es nicht an Talent"

John Hopkins überzeugt: "Joe Roberts fehlt es nicht an Talent"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto2
Fahrer Lorenzo Baldassarri
Teams Pons Racing
Urheber Gerald Dirnbeck