Formel E 2018/19: Venturi setzt weiter auf Edoardo Mortara

geteilte inhalte
kommentare
Formel E 2018/19: Venturi setzt weiter auf Edoardo Mortara
Autor: Norman Fischer
Co-Autor: Alex Kalinauckas
11.09.2018, 08:30

Venturi hat Edoardo Mortara als zweiten Fahrer neben Felipe Massa verpflichtet: Nach dem DTM-Aus habe die Formel E nun Priorität - Kein Platz für Maro Engel

Edoardo Mortara wird auch in der Formel-E-Saison 2018/19 für Venturi fahren und dabei Teamkollege von Felipe Massa werden, wie das Team offiziell bekannt gibt. Mortara war schon in der abgelaufenen Saison bei den Monegassen an Bord und erhält dabei den Vorzug vor Ex-Teamkollege Maro Engel, der schon zwei Jahre für das Team unterwegs war.

"Ich freue mich, das Venturi-Team wieder in der Formel E zu repräsentieren", sagt Mortara, der in der abgelaufenen Saison die Events in Berlin und New York verpasste, nach dem DTM-Aus von Mercedes aber nun seinen Hauptfokus auf die Elektrorennserie legen kann. "Als Teil des Teams habe ich einen starken Erfolgswillen gespürt und das Potenzial in Venturi genossen."

Der Italo-Schweizer erlebte 2017/18 ein abwechslungsreiches Debütjahr, das er auf Gesamtrang 13 abschloss. Höhepunkt war dabei sein Debüt in Hongkong, als er im Sonntagsrennen lange führte, bevor er sich drehte und letztendlich als Zweiter ins Ziel kam.

Für Teamchefin Susie Wolff war Mortara die logische Wahl, weil sie an der Seite von Rookie Felipe Massa einen Fahrer mit Formel-E-Erfahrung wollte: "Ich kannte Edo aus seiner Zeit in der DTM und schätze ihn sehr", sagt sie. "Für ihn war es schwierig, weil die Formel E nicht sein Hauptfokus war. Mal war drin und mal wieder draußen. Aber jetzt liegt darauf sein Fokus und ich freue mich, dass wir ihn wieder an Bord haben."

Laut Wolff sei es schwierig gewesen, Mortara zu verpflichten, weil er "eine Reihe anderer Optionen" hatte, doch weil sie "keinen Zweifel an seinem Talent und seinen Fähigkeiten" hatte, sei er die Nummer 1 auf der Liste gewesen. "Ich habe mir die Zeit genommen und viel recherchiert, wer verfügbar sein könnte. Es gab eine Liste, doch schnell war klar, dass Edo ganz oben darauf stehen würde."

Mortara hat das neue Gen2-Auto von Venturi an der Seite von Felipe Massa bereits mehrfach getestet.

Nächster Formel E Artikel
Formel E 2018/19: Wer fährt für Renault-Nachfolger Nissan?

Vorheriger Artikel

Formel E 2018/19: Wer fährt für Renault-Nachfolger Nissan?

Nächster Artikel

Bringt das Gen2-Auto Fernando Alonso in die Formel E?

Bringt das Gen2-Auto Fernando Alonso in die Formel E?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Fahrer Felipe Massa Jetzt einkaufen , Susie Wolff , Edoardo Mortara
Teams Venturi
Urheber Norman Fischer
Artikelsorte News