Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland
Vorschau
Formel E Valencia-Test

Formel E: DS-Penske gut gerüstet für Saison 10

Bei den dreitägigen Formel-E-Testfahrten in dieser Woche in Valencia geht es für DS-Penske um Bestätigung der in der Sommerpause verrichteten Arbeit

DS-Penske DS E-TENSE FE 23

Die Elektrorennwagen der Formel-E-Weltmeisterschaft treffen sich in dieser Woche (24. bis 27. Oktober) auf dem Circuit Ricardo Tormo nahe Valencia (Spanien) zum traditionellen Vorsaisontest. Das französisch-amerikanische Team DS-Penske setzt seine beiden DS E-TENSE FE23 in einer neuen gold/schwarzen Lackierung ein.

Ins kalte Wasser springen: Drei Tage lang (Dienstag, Mittwoch, Freitag) können sich die elf teilnehmenden Teams gegenseitig beobachten und sich ein Bild von der Arbeit machen, die jedes von ihnen in der Sommerpause geleistet hat. Auf dem Fahrermarkt hat sich eine Menge getan, aber DS-Penske ist eines der Teams, das sein Aufgebot beibehalten hat. Und was für ein Aufgebot das ist!

Auf der einen Seite Jean-Eric Vergne, ein Routinier in der Formel E und der einzige Fahrer, der die Meisterschaft in neun bisher ausgetragenen Saisons zweimal gewonnen hat (2018 und 2019), und auf der anderen Seite Stoffel Vandoorne, Weltmeister 2022 (mit Mercedes), bevor er sich DS Automobiles angeschlossen hat.

Die diesjährigen Testtage in Valencia werden für DS-Penske auch eine Gelegenheit sein, den neuen Ersatzfahrer des Teams, Robert Schwarzman, auf Herz und Nieren zu prüfen. Der 24-jährige russisch-israelische Fahrer, früher Testfahrer für die Scuderia Ferrari in der Formel 1, wird nach seinem fünften Platz beim Rookie-Test im April in Berlin-Tempelhof nun erneut am Steuer des DS E-TENSE FE 23 sitzen.

"Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, wieder für DS-Penske zu fahren", sagt Schwarzman. "Ich mag das Team, in dem jeder freundlich und aufgeschlossen ist. Mein erster Kontakt mit der Formel E war in Berlin etwas ganz Besonderes. Ich habe mich den ganzen Tag lang wohl gefühlt. Ich bin sehr neugierig und kann es kaum erwarten, mich hier in Valencia wieder hinter das Steuer zu klemmen."

DS Automobiles DS E-TENSE FE 23

FOTO: Mattia Negrini / DPPI

DS-Penske DS E-TENSE FE 23

Performance muss bestätigt werden

Seit dem Ende von Saison 9 im Juli haben alle Formel-E-Teams unermüdlich gearbeitet an der Verbesserung der Gen3-Autos, der elektrischen Formelautos, die zu Beginn der Saison 9 eingeführt wurden. Die Leistungslücke, die es zu finden gilt, liegt vor allem in der Elektronik und der Software. Diesen Bereichen hat man sich während der zurückliegenden Monate bei verschiedenen Tests in den Werken der Teams gewidmet.

Es waren Momente intensiver Arbeit, die zu einer Reihe von Änderungen geführt haben. Über deren Wirksamkeit werden wir Ende dieser Woche mehr wissen. "Im Moment weiß ich noch nicht genau, was all die Änderungen, die wir vorgenommen haben, bringen werden", sagt Jean-Eric Vergne. "Die große Unbekannte ist auch die Performance, die die anderen Teams in den vergangenen Monaten erreicht haben, und wie wir im Vergleich zu ihnen abschneiden werden."

Der dreitägige Test auf der Rennstrecke von Valencia wird eine erste Antwort geben. Er wird aber kein eindeutiges Kräfteverhältnis für die im Januar beginnende Saison 10 ermöglichen, da die permanente Strecke nicht mit den zahlreichen Stadtkursen im Kalender vergleichbar ist.

Sicher ist, dass die Saison 10 der Formel E - die neunte für DS Automobiles - eine hart umkämpfte und herausfordernde sein wird, mit elektrischen Formelboliden der dritten Generation in Topform.

Transparenzhinweis: Dieser Beitrag wurde mithilfe eines Produktionskostenzuschusses von DS Automobiles ermöglicht. Eine inhaltliche Einflussnahme von DS auf den Beitrag fand nicht statt.

Vorheriger Artikel Formel-E-Team Nio wird ab der Saison 2024 in ERT umbenannt
Nächster Artikel Formel-E-Test für 2024 in Valencia: Tag 1 nach Fahrerlager-Feuer abgebrochen!

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland