Formel E 2018/19: Audi verlängert mit Daniel Abt!

geteilte inhalte
kommentare
Formel E 2018/19: Audi verlängert mit Daniel Abt!
Autor: Norman Fischer
Co-Autor: Alex Kalinauckas
09.06.2018, 17:23

Lucas di Grassi und Daniel Abt werden auch in der kommenden Saison für Audi in der Formel E antreten - "Das war meine Idealvorstellung", freut sich der Deutsche

Daniel Abt, Audi Sport ABT Schaeffler
Daniel Abt, Audi Sport ABT Schaeffler
Daniel Abt, Audi Sport ABT Schaeffler, wins the Berlin ePrix
Daniel Abt, Audi Sport ABT Schaeffler, wins the Berlin ePrix
Daniel Abt, Audi Sport ABT Schaeffler
Daniel Abt, Audi Sport ABT Schaeffler, wins the Berlin ePrix
Daniel Abt, Audi Sport ABT Schaeffler, wins the Berlin ePrix
Daniel Abt, Audi Sport ABT Schaeffler, wins the Berlin ePrix

Audi wird auch in der Formel-E-Saison 2018/19 weiter auf sein bewährtes Duo Daniel Abt/Lucas di Grassi setzen, das hat Teamchef Allan McNish vor dem vorletzten Saisonevent in Zürich offiziell verkündet. Die beiden Piloten sind bereits seit der ersten Saison der Elektrorennserie für das Team unterwegs, das damals noch unter der Abt-Flagge firmierte, vor dieser Saison aber in die Hände von Audi wechselte.

"Ich bin natürlich sehr glücklich", sagt Abt, der nach seinem Sieg von Berlin noch verkündet hatte, dass er keinen Vertrag für die kommende Saison besitzt. "Das war meine Idealvorstellung - und die Saison und speziell das vergangene Rennen haben dabei geholfen, die Leute zu überzeugen", so der Deutsche zu 'Motorsport.com'. Abt konnte dadurch beweisen, dass er nicht nur in der Formel E ist, weil er für das Team seines Vaters fährt.

Abts Kommentare zu seinem Vertrag und die daraus entstandene Berichterstattung in den Medien hätten dabei geholfen, den neuen Vertrag mit Audi schneller unter Dach und Fach zu bringen: "Sie sind zu mir gekommen, weil sie die Artikel gelesen haben, und haben gesagt: 'Schau, Daniel, für uns war mehr oder weniger klar, dass du bleiben würdest', und ich habe gesagt: 'Okay, vielleicht für euch, für mich aber nicht' - und dann haben wir einfach daran gearbeitet und jetzt ist alles fixiert."

Laut Teamchef McNish sei der Vertrag aber schon vor Abts Sieg in Berlin auf dem Weg gewesen: "Er wurde jetzt nicht unbedingt erst mit der Performance in Berlin konkret, aber seine Performance hat alles zementiert. Und aufgrund der ganzen Fragen nach Berlin schien es angebracht, dass wir alles festzurren", so der Schotte. "Wir wollten einfach sichergehen, dass alles klar ist und er keine unnötigen Fragen beantworten muss, weil er sich darauf konzentrieren soll, in Zürich und New York zu gewinnen."

 

Abt hat in dieser Saison bereits zwei Siege eingefahren und liegt auf Rang vier der Gesamtwertung - einen Punkt hinter Felix Rosenqvist. Einen weiteren Sieg in Hongkong hat man dem Deutschen aufgrund einer Formalität zudem nachträglich aberkannt. Für seinen Teamkollegen Lucas di Grassi war es daher keine Frage, ob Audi weiter auf den Deutschen setzen sollte.

"Daniel wurde in den ersten Saisons stark unterschätzt, aber er hat viel gelernt", so der Brasilianer. "Er hat sich an die Formel E angepasst, er ist nun ein starker Fahrer und hat es mehr als verdient, auch in der fünften Saison zu fahren." Der Brasilianer besitzt einen langfristigen Vertrag mit Audi und bleibt ebenfalls an Bord. "Das ist großartig für mich, und es ist großartig, dass Daniel auch hier ist."

Daniel Abt und Lucas di Grassi sind (dank der Pause von Sebastien Buemi in New York 2017) die einzige Fahrerpaarung der Formel E, die sich seit dem ersten Rennen nicht verändert hat.

Nächster Artikel
"Liebend gern": Formel-E-Boss baggert an Fernando Alonso

Vorheriger Artikel

"Liebend gern": Formel-E-Boss baggert an Fernando Alonso

Nächster Artikel

Formel E Zürich 2018: Evans holt erste Pole-Position für Jaguar

Formel E Zürich 2018: Evans holt erste Pole-Position für Jaguar
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Fahrer Lucas di Grassi , Daniel Abt
Teams Team Abt
Urheber Norman Fischer
Artikelsorte News