Moto2 Spielberg (2) FT3: Jorge Martin mit Bestzeit - Sam Lowes' Kalex brennt

Jorge Martin toppt das dritte Freie Training der Moto2 in Spielberg früh und gibt die Führung nicht mehr ab - Zwei heikle Stürze überschatten die Session

Moto2 Spielberg (2) FT3: Jorge Martin mit Bestzeit - Sam Lowes' Kalex brennt

Jorge Martin hat sich mit einer frühen Bestzeit im dritten Freien Training der Moto2 in Spielberg an die Spitze gesetzt und auch die Führung im Gesamtklassement übernommen. Mit einer Zeit von 1:28.501 Minuten hielt er Markenkollege Marco Bezzecchi nur knapp auf Distanz. Ihm fehlten 0,054 Sekunden. Dritter der Session wurde mit Jack Dixon ein weiterer Kalex-Pilot.

Bereits im ersten Run gelang es Martin und Bezzecchi, die Freitagsbestzeit von Sam Lowes (Kalex) zu knacken. Beide schoben sich somit früh an die Spitze der Klassements. Lowes wiederum erlebte eine Schrecksekunde, als er in Kurve 3 per Highsider böse abflog und seine Kalex in der Auslaufzone anfing zu brennen.

Die Streckenposten waren jedoch schnell zur Stelle und konnten das Feuer löschen. Das Training musste nicht unterbrochen werden. Für Lowes war die Session jedoch zu Ende. Weil er beim Sturz ziemlich hart auf den Asphalt geprallt war, ließ er sich anschließend im Medical Centre durchchecken.

Zuvor hatte es bereits mit Alejandro Medina, Ersatzmann für den verletzten Hafizh Syahrin, zu eine brenzlige Situation gegeben. Er war in Kurve 1 abgeflogen und - ähnlich wie Enea Bastianini vor einer Woche im Rennen - mit seinem Bike auf der Strecke liegen geblieben.

Zum Glück konnten alle nachfolgenden Fahrer diesmal rechtzeitig ausweichen und trafen weder Medina noch das Motorrad. Dennoch hat der Vorfall einmal mehr gezeigt, wie tricky diese Stelle ist. Genau in einer solchen Situation hatte sich Syahrin am vergangenen Sonntag Prellungen zugezogen, die ihn an einer Teilnahme an diesem Rennwochenende hindern.

Was die Zeiten betrifft, kam auch in den Schlussminuten niemand an Martin und Bezzecchi heran. Jake Dixon verbesserte sich zwar auf Rang drei, hatte aber 0,271 Sekunden Rückstand. Weitere zwei Zehntel dahinter lag Augusto Fernandez an vierter Stelle, gefolgt von Tom Lüthi auf Platz fünf.

Die zweite Hälfte der Top 10 führt WM-Leader Enea Bastianini (Kalex) an. Jorge Navarro belegt auf der Speed-up Platz sieben, sein Markenkollege Aron Canet rangiert hinter Joe Roberts (Kalex) auf dem neun Rang. Remy Gardner (Kalex) rundet die Top 10 als Zehnter ab.

Marcel Schrötter (Kalex) kam in der Session nicht über Platz 17 hinaus. Im Gesamtklassement liegt der Deutsche sogar noch eine Position weiter hinten und muss damit in Q1 antreten. Insgesamt neun Fahrer konnten sich im Vergleich zu gestern nicht steigern, sechs von ihnen haben es dank ihrer besseren Freitagszeiten aber trotzdem in die Top 10 geschafft, unter ihnen der gestürzte Lowes.

Er belegt im kombinierten Timing Platz drei und zieht folglich direkt in Q2 ein. Knapp gescheitert sind Xavi Vierge und Tetsuta Nagashima (beide Kalex), die als 15. und 16. im Gesamtklassement den Umweg über Q1 nehmen müssen. Dort wird auch Dominique Aegerter (NTS) sein Glück versuchen. Er kam nicht über Platz 23 hinaus.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto2 Spielberg (2) FT2: Bezzecchi am heißen Nachmittag mit bester Pace

Vorheriger Artikel

Moto2 Spielberg (2) FT2: Bezzecchi am heißen Nachmittag mit bester Pace

Nächster Artikel

Moto2 Spielberg (2): Rookie Canet stürmt zur Pole, nur Startplatz 21 für Schrötter

Moto2 Spielberg (2): Rookie Canet stürmt zur Pole, nur Startplatz 21 für Schrötter
Kommentare laden