Formel E
Formel E
R
22 Nov.
-
23 Nov.
Nächstes Event in
32 Tagen
R
Santiago
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächstes Event in
88 Tagen
R
Mexiko-Stadt
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächstes Event in
116 Tagen
R
Marrakesch
27 Feb.
-
29 Feb.
Nächstes Event in
129 Tagen
R
20 März
-
21 März
Nächstes Event in
151 Tagen
03 Apr.
-
04 Apr.
Nächstes Event in
165 Tagen
R
17 Apr.
-
17 Apr.
Nächstes Event in
179 Tagen
R
02 Mai
-
03 Mai
Nächstes Event in
194 Tagen
R
Jakarta
05 Juni
-
06 Juni
Nächstes Event in
228 Tagen
R
Berlin
20 Juni
-
21 Juni
Nächstes Event in
243 Tagen
R
New York
10 Juli
-
11 Juli
Nächstes Event in
263 Tagen
R
London
25 Juli
-
26 Juli
Nächstes Event in
278 Tagen
Details anzeigen:

Formel E 2019/20: Andre Lotterer wechselt zu Porsche!

geteilte inhalte
kommentare
Formel E 2019/20: Andre Lotterer wechselt zu Porsche!
Autor:
Co-Autor: Alex Kalinauckas
17.07.2019, 08:35

Andre Lotterer wird nach zwei Jahren das DS-Techeetah-Team aufgrund eines neuen Angebotes verlassen - Kommt jetzt der Wechsel zu Porsche?

Andre Lotterer kehrt seinem Team DS Techeetah in der Formel E den Rücken zu und wechselt zum Porsche-Team, das 2019/20 sein Debüt in der Elektromeisterschaft feiern wird.

"Ich hatte eine fantastische Zeit mit DS Techeetah und möchte jedem einzelnen für das Vertrauen und die großartige Arbeit und die unvergesslichen gemeinsamen Momente danken", sagt Lotterer. "Nach zwei Jahren wurde mir eine neue Herausforderung angeboten, zu der ich nicht nein sagen konnte."

Fotos: Porsche präsentiert Andre Lotterer

Lotterer gehört seit 2017 zur Porsche Familie und galt schon lange als wahrscheinlicher Kandidat für das Cockpit an der Seite von Neel Jani. "Ich habe viele großartige Erinnerungen von gemeinsamen Erfolgen - vor allem mit Neel", sagt er.

"Wir sind 2017 zusammen im Porsche-LMP1-Team gefahren und in den vergangenen beiden Jahren für Rebellion in der WEC. Es ist großartig, dass wir nun die Fahrerpaarung bei Porsche bilden werden."

Lange Zeit galt auch Brendon Hartley als Kandidat für das Team. Der Neuseeländer hatte sogar Testfahrten absolviert, doch Porsche wollte lieber einen Piloten mit Formel-E-Erfahrung. "Andre als zweiten Fahrer zu verpflichten, ist definitiv die richtige Wahl", sagt Teamchef Fritz Enzinger. "Er ist drei Jahre Porsche Werksfahrer gewesen und kennt das Team und Neel sehr gut."

"Wir können nur von der Erfahrung profitieren, die Andre aus seinen zwei bisherigen Formel-E-Saisons mitbringt", so Enzinger weiter. Er ist überzeugt: "Neel und Andre sind die perfekte Fahrerpaarung für Porsches Werkseinstieg in der Formel E."

 

DS Techeetah muss sich derweil nach einem neuen Fahrer umsehen. Wer Lotterer beim Team ersetzen wird, steht aktuell nicht fest, allerdings habe man bereits Gespräche mit "mehreren hochrangigen Fahrern" geführt.

Zuletzt konnte man gemeinsam mit Lotterer große Erfolge feiern. Zwar konnte Lotterer keinen einzigen Sieg holen, dennoch gelang dem Rennstall 2018/19 der Gewinn des Teamtitels - in der Vorsaison hatte man diesen um zwei Punkte verpasst. Teamkollege Jean-Eric Vergne wurde zudem in beiden Jahren Meister.

Auch Lotterer war im aktuellen Championat lange ein Kandidat für den Meistertitel, jedoch verpasste er in den letzten vier Saisonrennen stets die Punkte und wurde so am Ende nur Gesamt-Achter - wie auch im Jahr davor.

"Bis zu dieser Saison waren wir ein unglaublich kleines Team", betont Teamchef Mark Preston. "Daher war es wichtig, dass alle Teammitglieder - inklusive Fahrer - den Extraschritt gehen, und das hat Andre wirklich gemacht", lobt er. "Dafür und für die Punkte, die er auf dem Weg zum Teamtitel beigesteuert hat, möchten wir Andre danken. Wir wünschen ihm alles Gute bei seiner neuen Aufgabe."

Mit Bildmaterial von LAT.

Formel-E-Finale in New York: Frijns erleichtert, Massa frustriert

Vorheriger Artikel

Formel-E-Finale in New York: Frijns erleichtert, Massa frustriert

Nächster Artikel

Wie der Datentransfer an Renntagen ins Werk die Formel E "töten könnte"

Wie der Datentransfer an Renntagen ins Werk die Formel E "töten könnte"
Kommentare laden