Formel 1
Formel 1
28 Aug.
Event beendet
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
Event beendet
23 Okt.
Nächstes Event in
22 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
30 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
43 Tagen
04 Dez.
Nächstes Event in
64 Tagen
R
Abu Dhabi
11 Dez.
Nächstes Event in
71 Tagen
Details anzeigen:

Lauda über Vettel: Wird auch 2019 Hamiltons Gegner sein

geteilte inhalte
kommentare
Lauda über Vettel: Wird auch 2019 Hamiltons Gegner sein
Autor:
Co-Autor: Franco Nugnes

Für Mercedes-Funktionär Niki Lauda steht eines fest: Sebastian Vettel wird in der Formel-1-Saison 2019 wieder Lewis Hamilton herausfordern – Das stünde nicht zur Frage

Sebastian Vettel, Ferrari
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W09 EQ celebrates win
Sebastian Vettel, Ferrari SF71H
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1, Valteri Bottas, Mercedes AMG F1, Sebastian Vettel, Ferrari, Kimi Raikkonen, Ferrari
Sebastian Vettel, Ferrari SF71H
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W09 EQ Power+

Lewis Hamilton hat in der Formel-1-Saison 2018 seinen fünften Titel geholt und sich gegen Sebastian Vettel im Ferrari durchgesetzt. Der Brite überzeugte mit seiner Konstanz, nutzte aber auch einige Fehler des Deutschen aus. In der zweiten Saisonhälfte begann Ferrari an zu schwächeln, weshalb es für Hamilton nicht schwierig war, den Titel in Mexiko dingfest zu machen. Niki Lauda erwarte im Jahr 2019 wieder einen Kampf zwischen den beiden.

Weiterlesen:

Über Vettel sagt die Formel-1-Legende gegenüber 'Gazetta dello Sport': "Er hatte einige Momente, die ihn sicher entmutigt haben, aber es wäre absurd, ihn in Frage zu stellen. Er wird sich davon erholen. Ein Champion weiß, wie er zu fahren hat." Lauda erwarte, dass Vettel "stärker als jemals zuvor" zurückkommen und Hamilton in der kommenden Saison herausfordern wird. Damit stünde einer Revanche zwischen den beiden Spitzenfahrer der Königsklasse nichts im Wege.

In der Saison 2018 hat sich Vettel trotz der Fehler den zweiten Platz in der Gesamtwertung vor seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen gesichert. Max Verstappen und Valtteri Bottas komplettierten die Top 5. Auf Hamilton fehlten Vettel letztendlich ganze 88 Punkte. Als Wendepunkt gilt der Grand Prix von Deutschland, in dem Vettel in Führung liegend bei Regen im Motodrom in die Mauer gekracht war – Hamilton staubte ab.

Im kommenden Jahr erhält Vettel einen neuen Teamkollegen. Youngster Charles Leclerc hat sich bei Sauber für das Cockpit im Formel-1-Topteam angeboten und wurde von den Italienern verpflichtet. Vettel muss sich in der Saison 2019 also gegen einen jungen, hungrigen Jungspund durchsetzen, der sich unbedingt bei Ferrari beweisen will. Räikkönen wird hingegen für Sauber starten. Das Team erhofft sich, mit seiner Erfahrung den nächsten Schritt in Richtung Mittelfeld zu machen.

Renault beschuldigt Red Bull: Sie manipulieren die Daten!

Vorheriger Artikel

Renault beschuldigt Red Bull: Sie manipulieren die Daten!

Nächster Artikel

Alonsos Formel-1-Debüt: Auto erst in Melbourne kennengelernt

Alonsos Formel-1-Debüt: Auto erst in Melbourne kennengelernt
Kommentare laden